Spezial-Abo
🔥„Im Autokino“ (Podcast-Kritik): Der privateste Filmpodcast Deutschlands

Let Me In von Matt Reeves


Kinostart: 15.12.

Dinge, die wir aus Liebe tun: Ein Leben an der Seite eines Blutsaugers verbringen, der auf immer und ewig aussieht wie ein zwölfjähriges Mädchen. Einem Verlierer drei Schul­rowdys vom Hals halten, auch wenn es die eigene Entlarvung bedeuten könnte. Amerikanische Remakes von schwedischen Filmen drehen, die man eigentlich nicht ver­bessern kann. Wem die Story vom zwölfjährigen Außenseiter und seinem Vampirmädchen bekannt vorkommt, hat recht: Lindquists Roman wurde als „So finster die Nacht“ bombig gut verfilmt. Reeves‘ Fassung lohnt sich dennoch, weil er die Geschichte nicht verwässert hat, sondern sie noch stärkt, indem er sie inmitten von Reagans Regentschaft in der Niemandsstadt Los Alamos ansiedelt. Ein blutiger Film über Einsamkeit, Entfremdung, Sehnsucht und, ja, die Dinge, die wir aus Liebe tun.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Prince :: Originals

Die Piloten seiner Hits für die anderen: Der gesamte Prince-Kosmos, verdichtet auf 15 Stücke.

Vampire Weekend :: Father Of The Bride 

Die Amerikaner haben ihre Popsongs auf Folk- und Countrynährböden gedeihen lassen und mit Prog und Barock abgeschmeckt. 

Von Wegen Lisbeth :: sweetlilly93@hotmail.com 

Lass-ruhig-laufen-Deutschpop, zu dem sich prima mit dem Segway zum Späti oder gleich direkt in die Hölle fahren lässt.  


ÄHNLICHE ARTIKEL

Dünne Höhenluft, noch dünnere Handlung: Die Serie „Into The Night“ auf Netflix

Fasten your seatbelts: In „Into The Night“, der ersten Netflix-Serie aus Belgien, fliegt eine Passagiermaschine durch die Dunkelheit. Einziges Ziel: dem Tod durch Sonneneinstrahlung zu entgehen. Das absurde Endzeitszenario wird leider holprig erzählt und verliert sturzflugartig an Spannung. Auch eine gute Besetzung rettet das Sci-Fi-Thrillerdrama nicht vor der Bruchlandung.

„Tyler Rake: Extraction“ auf Netflix: Und es hat Boom gemacht

Ein gewaltiger und vor allem gewaltlastiger Blockbuster für die eigenen vier Wände: Im neuen Netflix-Actionstreifen ballert sich Chris Hemsworth hemmungslos durch einen Entführungsplot. „Tyler Rake: Extraction“ ist nicht unbedingt originell, knallt und scheppert aber außerordentlich.

„Im Autokino“ (Podcast-Kritik): Der privateste Filmpodcast Deutschlands

Chris Nanoo und Rockstah besprechen in ihrem Podcast „Im Autokino“ regelmäßig diverse Filme und Serien und lassen oftmals tiefe private Eindrücke in ihren Podcast mit einfließen.


Die besten Soundbars für jeden Geldbeutel
Weiterlesen