Mia Morgan Fleisch


Eklat Tonträger/Krasser Stoff/Believe (VÖ: 29.4.)

von

Lektion 1 im Fach „Erfolg in Deutschland“: Popsänger müssen aussehen wie freundliche Startup-Gründer, dazu – ganz wichtig – möglichst „authentisch“ sein. Wobei „authentisch“ nur bedeuten darf: originell wie Selters. Mia Morgan ist das nicht. Die Sängerin aus Kassel kultiviert einen hyperartifiziellen Look, dazu eine Social-Media-Präsenz, in der dezidiert politische Statements genauso Raum bekommen wie Posts über ihre psychischen Erkrankungen.

🛒  FLEISCH bei Amazon.de kaufen

In ihrer Mission, ein wenig Glamour, Leben und, nun ja, Pop in den deutschen Pop zu bringen, ähnelt Morgan ihrem Kumpel Drangsal. Während der aber erst ein stylishes Eisschrank-Wave-Album rausbrachte, bevor er mit einem Hechtsprung in den Kitsch eintauchte, macht Morgan auf ihrem Debüt gleich Electro-Schlager. Also: Schlager. Auf ihrem Album FLEISCH, das auf die EP GRUFTPOP von 2019 folgt, klingt sie wie Blümchen für Leute mit mindestens einem Fetischoutfit im Schrank.

Eine klare Absage an das, was Morgan unter Coolness versteht

In Songs wie „Teenager“ hört man Morgans Nullerjahre-Jugend, in der die Stars auf VIVA noch LaFee oder Avril Lavigne hießen – und
der coole Minimalismus von Billie Eilish eine Idee war, die noch keiner hatte. Überhaupt ist der Sound auf FLEISCH eine klare Absage an das, was Morgan unter Coolness versteht.

Stattdessen gibt’s schlimme Schweinerockgitarren, Lalala-Refrains, schlockige Synthesizer und Oldschool-Teenpop, dazu Texte über Hasslieben, Selbstinszenierung und Schönheitsdruck. Zugegeben, trotz all dieses Überflusses ist das Konzept Mia Morgan manchmal interessanter als die Musik, die einen tatsächlich an die Grenzen der Belastbarkeit bringt. Aber hey, von welchem deutschen Popstar kann man das schon behaupten?


ÄHNLICHE KRITIKEN

Poppy Ajudha :: The Power In Us

Ein Future-Soul-Debüt, das die goldene Mitte zwischen Adele und Billie Eilish findet.

Bill Callahan & Bonnie ‚Prince‘ Billy :: Blind Date Party

Die gesammelten Ergebnisse des Cover-Projekts: Weird-Americana aus dem verzweigten Drag-City-Kosmos.

Finneas :: Optimist

Der Billie-Eilish-Produzent und -Bruder spielt Folk-Pop zum Abhanghinunterrasen.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Sebastian Madsen kündigt Solo-Platte an: So klingt die erste Single „Sei Nur Du Selbst“

Sebastian Madsen will jetzt auch solo durchstarten: Sein erstes Album kommt im Herbst, die Single „Sei Nur Du Selbst“ mit Drangsal gibt einen Vorgeschmack.

Billie Eilish über Tourette: Es ist „unglaublich verwirrend“

Billie Eilish hat Tourette – das weiß die Sängerin seit sie elf Jahre alt ist. Mittlerweile hätte sie sich damit „angefreundet“ und spreche gerne darüber.

Warum es allerhöchste Zeit ist, das Entweder/Oder-Zeitalter zu verlassen

Unsere Gegenwart scheint später nun tatsächlich Geschichte zu werden. Zeit also, sich in dieser Kolumne die popkulturelle Gegenwart genau anzugucken. Was passiert? Und wie und warum hängt das alles zusammen? Hier Folge 16, in der Julia Friese erklärt, warum es aller höchste Zeit ist, das Entweder/Oder-Zeitalter zu verlassen.


Rock am Ring und Rock im Park: Line-up-Änderungen, Timetable und TV-Übertragung bekanntgegeben
Weiterlesen