Spezial-Abo

Von Ponys und Dollars

Ein Dokumentarfilm über das Spannungsfeld zwischen kulturellem Anspruch und Wirtschaftlichkeit in der Festivalindustrie

Album der Woche

Mustafa When Smoke Rises


Regent Partk/Young Turks/Beggars (VÖ: 28.5.)

von

Wer beim Aufstieg von Rauch an einen neuen Papst denkt, denkt in diesem Fall etwas zu klein: WHEN SMOKE RISES markiert den Aufstieg des jungen Muslims namens Mustafa, 23, den sie „the poet“ nannten, weil er als Kind und als Teen Gedichte über sein runtergerocktes, hochkriminelles Sozialbauviertel Regent Park, Toronto, schrieb – und von dem als sicher gelten kann, dass er der größte Songwriter und Sänger seiner Generation ist und bleiben wird.

🛒  WHEN SMOKE RISES bei Amazon.de kaufen

So ähnlich dürften es auch Jamie xx und James Blake sehen, die mit von der Partie auf dem Debüt hier sind. Auch Drake und The Weeknd zählen schon zur Fancrowd Mustafas. Mustafa, der neben den Reimen aus seiner Feder auch die raue Realität der Straße kennt, ja, der diese Reime schreibt, weil er die Straße kennt, hat Ali, einen seiner besten Kumpels, bei einer Schießerei verloren. Drogen, Clans und Kriminalität.

Ein neuer Typus Männlichkeit klingt an

Im Opener, der mit einer zart Joni-Mitchell-haft gezupften Gitarre beginnt, bevor er Fahrt aufnimmt, beschwört Mustafa einen Buddy, den er familiär-liebevoll „fam“ ansingt, am Leben zu bleiben. Niemand wird eine dieser endlos langen, lichtversmogten Straßen nach ihnen benennen, weder die Clans noch die Politik, egal. Sehr konkret ist „Stay Alive“ ein Flehen, sich den Todesurteilen der Straße zu entziehen,aber im weiteren Sinne ist der Song auch der Versuch, einen Ausweg zu schaffen aus den brutalen Konventionen, die Männer vor ihnen abgesteckt haben – aber die nicht die ihren bleiben müssen. Ein neuer Typus Männlichkeit klingt an, der es zulässt, dass diese beiden Männer auf die sogenannte softe Tour fürsorglich füreinander da sind.

Und jetzt haben wir noch gar nicht von der wahnsinnsschönen Samt-Stimme geredet, dieser Ausnahmestimme, die etwa beim Wort „outside“ so schauerlich nach unten sinkt („Air Forces“), dass einem angst und bange wird. Mustafa kann alles von Klavierballade („Come Back“) bis zum Upbeat („What About Heaven“). Man könnte fast sagen, er hat den politischen Kampfgeist von Joan Baez und die Stimme von Stevie Wonder – wenn er nicht all dies, und all dies auf einmal, durch sich selber hätte. Mustafa = must-listen.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Noel Gallagher’s High Flying Birds :: Back The Way We Came: Vol. 1 (2011 - 2021)

Den Schatten der Britpop-Könige Oasis wird ihr Mastermind nie ablegen können. Etwas Abkühlung schadet in the Heat of the Soloerfolge...

Greentea Peng :: Man Made

Nicht weniger als Heilung von allem Leiden verspricht dieser von therapeutischen Schwingungen durchströmte R’n’B.

Nadja :: Luminous Rot

Auf dem ungefähr 91. Album nimmt der Wellenbrecher-Doom-Metal eine ungewohnt konventionelle Form an.


ÄHNLICHE ARTIKEL

James Blake hat seine „COVERS“-EP veröffentlicht – hier streamen

Auf der sechs Stücke umfassenden EP sind Blakes Interpretationen der Songs von Billie Eilish, Joy Division, Frank Ocean, Stevie Wonder, Beyoncé und Ewan MacColl zu finden.

Top 9: Das sind Billie Eilishs Lieblingssongs des Jahres

In Billie Eilishs Top 9 des Jahres mit dabei: The Strokes, James Blake und Phoebe Bridgers.

James Blake veröffentlicht „BEFORE“-EP

Überraschung: Die EP wird vier neue Tracks enthalten. Um die Veröffentlichung gebührend zu feiern, spielt James Blake außerdem am Freitagabend ein Boiler-Room-DJ-Set, bei dem man sich online dazuschalten kann.


Noel Gallagher: Seine besten Zitate und Sprüche aller Zeiten
Weiterlesen