Naima Bock Giant Palm


Sub Pop/Cargo (VÖ: 1.7.)

von

Bis 2019 war Naima Bock als Bassistin von Goat Girl mit dafür verantwortlich, dass die Band aus Südlondon mit ihrer Postpunk-Neo-Psychedelia sehr besondere Töne traf. Ihr freiwilliger Ausstieg kam überraschend, zumal die Band mit ihrer zweiten Platte ON ALL FOURS noch an Relevanz zulegte. Naima Bocks erstes Soloalbum zeigt nun die Gründe für den Schritt: Als Musikerin zog es sie zu einem anderen Sound.

🛒  GIANT PALM bei Amazon.de kaufen

GIANT PALM kombiniert die Musik ihrer Jugendjahre in Brasilien (die Mutter stammt von dort) mit Singer/Songwriter-Folk, wie er in den 70er-Jahren auf englischen Wiesen oder in den Hügellandschaften vor Los Angeles gespielt wurde. In den Nullerjahren sprach man bei dieser Musik von Freak- oder Strange-Folk.

Naima Bock bereichert diese neo-psychedelischen Träume um dezente Tropicália- und Jazz-Akzente, singt dabei mit einer dunklen Stimme, die manchmal an Nico oder Stella Sommer erinnert. Und wenn Naima Bock beim Walzer „Campervan“ in Begleitung von allerhand Blasinstrumenten surreale Landschaften erfindet, fühlt man sich in diesem Eskapismus im Dreivierteltakt sehr gut aufgehoben.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Ty Segall :: Hello, Hi

Der Psychedelic-Folkrock des Kaliforniers ist luftig, aber nicht immer leicht verdaulich.

Dana Gavanski :: When It Comes

Das Ringen um die eigene Stimme als leicht melancholischer, süßlicher Indie-Pop-Folk.

The Head And The Heart :: Every Shade Of Blue

Das Indie-Folk-Kollektiv lässt die Roots-Wurzeln durch die Dielenfugen schimmern.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Mit Jochen Distelmeyer: In diese drei Alben der Woche solltet Ihr unbedingt reinhören

Es gibt in der Kalenderwoche 27 drei besonders spannende Releases: NOT MINE von Carlos Truly, GEFÜHLTE WAHRHEITEN von Jochen Distelmeyer und GIANT PALM von Naima Bock.

Mit Hotlist 2021, Martin Gore, Goat Girl und Katja Krasavice: Der neue Musikexpress ist da!

Wir stellen Euch die interessantesten Newcomer des Jahres vor, Martin Gore erzählt, warum ein Affe sein neues Albumcover gemalt hat und Katja Krasavice erklärt, „wie das Online-Business tickt“ – diese und weitere Themen im jetzt erschienenen Musikexpress 02/21.

Goat Girl kündigen mit „Sad Cowboy“ ihr zweites Album an

Goat Girls zweites Studioalbum wird den Titel ON ALL FOURS tragen und am 29. Januar 2021 erscheinen.


Mit Jochen Distelmeyer: In diese drei Alben der Woche solltet Ihr unbedingt reinhören
Weiterlesen