Spezial-Abo
🔥Diese 15 Newcomer werden Euch 2019 begeistern

Album der Woche

Pauls Jets Highlights Zum Einschlafen


Lotterlabel/Sony (29.05.)

Schon dem vor etwas mehr als einem Jahr veröffentlichten ersten Album von Pauls Jets durfte man eine bemerkenswerte Vielschichtigkeit bescheinigen. Dass auch HIGHLIGHTS ZUM EINSCHLAFEN in alle Richtungen blickt, ist also nicht unbedingt eine Überraschung, und doch herrschen erhebliche Unterschiede.

„HIGHLIGHTS ZUM EINSCHLAFEN“ auf Amazon.de bestellen

Wo beim Debüt der Titel ALLE SONGS BISHER in die richtige Rezeptionsrichtung verwies – das war, nun ja, eine Sammlung sehr guter Songs –, gelingt es der Band jetzt, eine Gesamtstimmung zu erschaffen: Dieses Album inkludiert alles Mögliche und bleibt doch stringent, ist ein Kessel Buntes, in dem alle Farben zusammenpassen, ein Haufen Scherben, der in den Himmel geworfen wurde und als prachtvolle Vase wieder hinunterkam.

Die benutzten Produktionsmittel sind üppig, sie reichen von der akustischen Gitarre über mehr Tasten als zuletzt und vogelwilde Bläser bis zu vernebelten Autotune-Effekten, wenn nötig, werden sie aber auf Null zurückgefahren. Trap ist auch wichtig – wobei der Song, in dem von Trap erzählt wird, mit Trap gar nicht so viel zu schaffen hat. Warum auch, „Da da da“ ist schließlich auch keine Trio-Coverversion! Mögliche Verbindungen zu gegenwärtigen Protagonisten kontemporärer deutschsprachiger Popmusik sind zurückgefahren worden, stattdessen führen die Pfade in das Beste aller Dekaden, erlauben es dem Hörer, Parallelen zu Roxy Music ebenso zu ziehen wie zum Jangle-Pop der 80er-Jahre oder den Postmodern-Psychedelismen eines Ariel Pink.

Dass all das zu einer sehr geschlossenen Klangästhetik führt und damit erwähnter Gesamtstimmung dient, liegt an Paul Buschneggs Art zu singen. Seine Stimme ist sehr eigen, beinahe naiv, sie transportiert gleichzeitig ewiges Staunen und Gedankenschwere. Vor allem aber hat es eine Menge mit den Texten zu tun, die er schreibt. Sie sind von einer eigenartigen Konkretheit – „Schauen wir Filme über Ritter!“, singt er einmal – und gleichzeitig voll von der Lust am Abseitigen: Im Bonustrack „Villa Tugendhat“ veralbert er gemeinsam mit dem Feature-Gast RektorBust den Hörer mit tausend Wortspielen um das titelgebende Denkmal der Baumoderne und seinen Erschaffer Mies van der Rohe. Und da soll noch mal jemand sagen, zu Architektur könne man nicht tanzen!

HIGHLIGHTS ZUM EINSCHLAFEN im Stream hören:


ÄHNLICHE KRITIKEN

Denai Moore :: Modern Dread

Die Britin zeigt toxischen Beziehungen mit bravourösem Future-R’n’B den Mittelfinger.

Haim :: Women in Music Pt. III

Glossy Pop, der aus jeder Menge Schmerz und blöden Momenten heraus entstanden ist: Das dritte Album der Haim-Schwestern ist so...

Phoebe Bridgers :: Punisher

Sehnlichst erwartet, unglaublich gut: ein Songwriting-Meisterwerk.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Pauls Jets im Interview: „Songs über Isolation und Daheimbleiben machen mich aggressiv“

Paul Buschnegg, der Kopf der jungen Wiener Band Pauls Jets, redet mit uns über Musik in der Isolation, verlegte Konzerte und das neue Album HIGHLIGHTS ZUM EINSCHLAFEN.

Pauls Jets kommen ab September 2020 auf Deutschlandtour

Neben der Tourankündigung haben Pauls Jets auch eine neue Single inklusive Video im Gepäck.

Pauls Jets veröffentlichen zum spontanen EP-Release neues Video zu „Los Angeles“ feat. Die Situps

Ab Oktober kommt das Austropop-Trio Pauls Jets außerdem auf große Deutschlandtour.


Beginners DJ Mad empfiehlt: 5 80er-Geheimtipps des Old-School-HipHops
Weiterlesen