Philip Selway OST: Let Me Go


Bella Union/PIAS/Rough Trade

von

Eine Mutter verlässt ihre Familie, lässt ihre vier Jahre alte Tochter zurück, verwischt alle Spuren. Jahre später versucht die Tochter herauszufinden, warum und wohin die Mutter gegangen ist. Sie entdeckt, dass sich die Frau in Auschwitz zur KZ-Aufseherin hat ausbilden lassen. Die Tochter besucht die Mutter, ist von deren Weltsicht schockiert. Erst als die Mutter im Sterben liegt, begegnet die Tochter ihr noch einmal, in der Hoffnung, der nahe Tod möge Gefühle wie Schuld und Reue entstehen lassen. Die Tochter, Helga Schneider, verarbeitete ihre Geschichte in einem autobiografischen Roman, der viele Leser fand und nun verfilmt wurde.

„Lass mich gehen“ heißt die Geschichte, Radiohead-Drummer Philip Selway hat den Soundtrack zum Film geschrieben. Nach zwei wirklich gelungenen Singer-Songwriter-Alben wagt Selway nun also etwas Neues, inspiriert haben dürfte ihn sein Bandkollege Jonny Greenwood, dessen eindrucksvolle Soundtracks zum Besten gehören, was derzeit im Kino zu hören ist. Selways Ansatz ist weniger ambitioniert. LET ME GO ist eine Sammlung nachdenklicher Instrumentalstücke und dreier zärtlicher Songs, einen von ihnen singt Lou ­Rhodes, die Stimme von Lamb. Der Höhepunkt ist aber der Titelsong mit Selways Gesang, eine Refle­xion über die Unmöglichkeit, seiner eigenen Vergangenheit zu entkommen. 

Philip Selway – Let Me Go auf YouTube ansehen

 Klingt wie: Max Richter: The Blue Notebooks (2004) / Kaada: Music For Moviebikers (2006) / Ólafur Arnalds: Broadchurch (2015) 


ÄHNLICHE KRITIKEN

Lianne La Havas :: Lianne La Havas

Soul zwischen sicheren Nummern und gelungenen Experimenten.

EOB :: Earth

Erstes Soloalbum von Radiohead-Gitarrist Ed O’Brien: Groove-Rock und Folk-Akustik.

Ultraísta :: Sister

Auf SISTER findet die Electronica-Band rund um Radiohead-Produzent Nigel Godrich acht Jahre nach dem Debüt wieder zusammen.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Frühe Kassette von Radiohead wird inklusive unbekannter Songs versteigert

Das Tape enthält neben bislang ungehörten Songs auch handschriftliche Notizen des Radiohead-Sängers Thom Yorke.

Nach Staffel 6 ist für„Peaky Blinders“ überraschend Schluss

Böse Überraschung: Die Netflix-Reihe „Peaky Blinders“ wird frühzeitig eingestellt. Die Geschichte geht jedoch in anderen Formaten weiter.

Kevin Bacon covert „Creep“ im Ziegenstall

Live-Auftritte fallen aus? Kein Problem für Kevin Bacon. Tierisch gutes Publikum für sein Radiohead-Cover hat der Schauspieler und Sänger auch daheim.


Kevin Bacon covert „Creep“ im Ziegenstall
Weiterlesen