Highlight: Die 100 besten Stimmen der Musikgeschichte

Prince Art Official Age


Warner

Lest hier weiter: Rezension zu Prince & 3RDEYEGIRL – PLECTRUMELECTRUM

Sein Gastspiel in Berlin fiel nach einer verheerenden Fehlkalkulation des Promoters ins Wasser, doch die Besucher der Shows in anderen Metropolen Europas bezeugten: Der Mann war im Frühsommer 2014 in bestechender Live-Form. Nun also gleich zwei neue Alben: Detailreich produzierte Funk- und Soulsongs unter eigenem Namen, eine rockigere Platte mit seiner komplett weiblichen Band 3rdeyegirl. Und was soll man sagen: Super Sachen sind da drauf. Vor allem ART OFFICIAL AGE macht Freude.

Prince hat die Phase erreicht, in der eigene Vergangenheit ein Versprechen ist und keine Bedrohung mehr darstellt. Daher klingt dieses Album wie ein verklärter Blick in den Rückspiegel: Wisst ihr noch, wie schön meine Balladen sind? Wie cool mein Funk? Wie schwülstig mein Soul? Und wenn ihr in die Disco wollt, dann doch bitte mit mir und nicht – sagen wir – Pharrell Williams, oder? Der Sound verweist rücksichtslos auf die 1980er, „The Gold Standard“ vermittelt das Maxi-Single-Feeling der alten Tage mit allerhand Effekten aus dem Museum für digitale Klangkunst.

Auch wichtig: Die Kopfstimme ist absolut intakt, da wackelt nichts, die tolle Ballade „Breakdown“ beweist das. Kleine Schritte ins Hier und Jetzt wagt das lüsterne U Know mit Vocoder-Part und Stimm-Collagen. Und auch die schwebende, beinahe cineastische Atmosphäre der beiden letzten Stücke Time und Affirmation III zeigt, dass Prince wohl weiß, was Bon Iver mit R’n’B zu tun hat und wie sehr The Weeknd und How To Dress Well dieses Genre erneuert haben.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Flying Lotus :: Flamagra

Neue Fusionen aus dem Bauch der Elektronik – der Beatmaker berauscht mit einer Soundwanderung über einen surrealen Parcours aus HipHop,...

Jamila Woods :: Legacy! Legacy! 

Mehr Soul als „Neo“: Auf ihrem zweiten Album setzt die Sängerin und Aktivistin aus Chicago schwarzen Ikonen aus Musik, Kunst...

Prince :: Piano & A Microphone 1983

Kurz vor der Superstarwerdung unterhielt sich der Meister mit dieser Klaviersession aus Blues, Gospel und Testläufen.


ÄHNLICHE ARTIKEL

‚Originals‘: Warner Bros. kündigt neues Prince-Album an 

Das neue Album enthält bisher unveröffentlichte Demos von Songs, die Prince für andere Künstler schrieb – und teilweise große Hits wurden.

Diese Photoshop-Bilder zeigen berühmte Menschen mit ihren jüngeren Ichs

Vielleicht ist es wahr, dass berühmte Personen anders altern. Diese Bilder zeigen Prominente mit ihren jüngeren Versionen – und nicht immer ist klar, wer wer ist.

Die 100 besten Stimmen der Musikgeschichte

It's the singer, not the song: Das hier sind die 100 bisher besten Sängerinnen und Sänger aller Zeiten – von Ian Curtis und Michael Stipe über King Krule und Justin Vernon bis hin zu Aretha Franklin und Donna Summer – wenn es denn nach uns geht.


‚Originals‘: Warner Bros. kündigt neues Prince-Album an 
Weiterlesen