Toggle menu

musikexpress

Suche

Sam Outlaw Tenderheart

Six Shooter/Thirty Tigers/Alive

von
Sam Outlaw – TENDERHEART; VÖ: 14.04.2017
Foto: Six Shooter/Thirty Tigers/Alive

Zugegeben, man muss schon eine kleine Schwäche für Country haben. Vielleicht auch eine große. Und man muss vor allem das, was heutzutage vornehmlich aus Nashville kommt, diesen weichgespülten Country-Pop, für einen Vorboten der Apokalypse halten. Dann allerdings hat man mit Sam Outlaw und seinem zweiten Album TENDERHEART nun eine gute Alternative.

Der in Los Angeles lebende Musiker ist weit genug entfernt von der Country-Hochburg, aber nah genug am Strand, um eine von Sonnenstrahlen infizierte Country-Version entwickeln zu können, die aber trotzdem die Traditionen bewahrt. Soll heißen: Outlaw, der eigentlich Sam Morgan heißt, ist seinem Künstlernamen verpflichtet zwar ein Außenseiter im Country-Geschäft, aber kein Revolutionär der Country-Musik.

Er singt vom Zuhause, das jeder sucht, aber die „Diamond Rings“ steckt er einer Frau an den Finger, die seine weibliche Seite weckt. Er lässt in „All My Life“ eine Fiedel jubeln, auch eine Slidegitarre findet sich gelegentlich, aber Outlaw bricht die Klischees mit einem Spukschloss von Song wie „Look At You Now“, für den sich auch ein Johnny Cash in seinen dunkelsten Stunden nicht hätte schämen müssen. Nicht zuletzt ist dem erklärten Tom-Petty-Fan mit „Trouble“ nicht nur eine respektvolle Verbeugung vor seinem Helden gelungen, sondern der beste Tom-Petty-Song, den Tom Petty selbst seit Jahrzehnten nicht mehr hinkriegt.

mehr: 
nächstes Review
voriges Review

Das Heft

Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

Bitte lies dazu unsere Datenschutzhinweise
Share
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen