Album der Woche

Shame Songs of Praise


Dead Oceans/Cargo

von

40 Jahre nach den Sex Pistols ist Punk für viele nicht mehr als ein Mode-Witz, dessen zerfranste Devotionalien zu Ausstellungsstücken geworden sind. Und das UK wird von der nächsten weltfremden Tories-Regierung in die Scheiße geritten. Genau in diese angespannte Zeit platzen Shame mit ihrem Debüt SONGS OF PRAISE und beweisen, dass Musiker Missstände immer noch pointierter anprangern können als machtgeile Politiker.

Sänger und Songwriter Charlie Steen scheut sich nicht davor in grollendem Spoken-Word-Duktus seiner Generation und ihrer Fixierung auf Konsum und Hedonismus ans Bein zu pissen („The Lick“). In diesen Momenten reicht er dem großen Punk-Poeten John Cooper Clark spielerisch das Wasser, in anderen lässt er mit überbordender Aggressivität in der Stimme seinen inneren Hooligan heraus und kotzt Wahrheiten aus („I’d rather be fucked than sad“), während seine Band ihn mit melancholischen Buzzcocks-Melodien unterstützt („One Rizla“).

Shame entzünden einen überfälligen Hoffnungsfunken im UK-Punk. Mit Bands wie dieser wird der Glaube an musikalische Rebellion niemals enden.

shame – One Rizla (Official Video) auf YouTube ansehen

 

 


ÄHNLICHE KRITIKEN

Goat Girl :: On All Fours

Die vier jungen Britinnen machen den besten Postpunk, den es zurzeit auf der mit Postpunk gesegneten Insel gibt.

Shame :: Drunk Tank Pink

Die dünnen blassen Jungs vertonen die Pandemie und finden den Punk (wieder).


ÄHNLICHE ARTIKEL

Streaming-Tipps: 5 herausragende Filme mit Michael Fassbender

Am Sonntag zeigt ProSieben „Assassin’s Creed“ mit Michael Fassbender in der Hauptrolle. Seine besten Leistungen finden sich allerdings abseits großer Blockbuster. Hier sind fünf Filme, in denen der Schauspieler zu Höchstleistungen aufläuft.

Shame kündigen Live-Termine für Herbst 2021 an

Die Londoner Indie-Rocker Shame spielen bei ihren Deutschlandkonzerten im Oktober und November auch Songs aus dem neuen Album DRUNK TANK PINK.

Immergut Festival 2020 bestätigt erste Bands – mit Shame und The Düsseldorf Düsterboys

Vom 29. bis 31. Mai 2020 findet erneut das Immergut Festival in Neustrelitz statt. Dabei werden unter anderem Ilgen-Nur, The Düsseldorf Düsterboys und Shame auf der Bühne stehen.


Das sind die 50 besten Filme aller Zeiten
Weiterlesen