Highlight: Die 11 erfolgreichsten Alben der Welt

The Darkness Easter Is Cancelled


Cooking Vinyl/Sony Music (VÖ: 4.10.)

Nach reiflicher Überlegung kam Justin Hawkins zu folgendem Schluss: Dieser Rock’n’Roll hat uns zu oft verarscht, seine Zeit ist gekommen, nun muss er sterben. Aber just in diesem Moment: ein animalischer Schrei aus tiefster Kehle. Nein, er ist nicht tot, noch lange nicht, der Rock’n’Roll.

„EASTER IS CANCELLED“ bei Amazon.de kaufen

Interpretiert man „Rock And Roll Deserves To Die“, den Opener, richtig, dann soll man EASTER IS CANCELLED, des neue Album von The Darkness, wohl verstehen als allerletzte Lebens­rettungs­maßnahme. Und wie die britische Band den todkranken Patienten beatmet: mit AC/DC-Riffs, ZZ-Top-Riffs und Black-Sabbath-Riffs, mit Hochgeschwindigkeits-Riffs und Glamrock-Riffs, mit epischen Refrains und Eunuchen-Gesang, kreischenden Gitarren-Soli, Spannungsbögen in „Stairway To Heaven“-Tradition und theatralischen Songstrukturen.

Ja, hier wird was aufgefahren. Dermaßen viel, dass sich so deutlich wie nie bei The Darkness jenes Gefühl einstellt, das man ja eigentlich schon immer hatte: Dass das mindestens ein, zwei Umdrehungen zu überkandidelt ist, dass man es nicht mit Musik, sondern mit Satire zu tun hat – und dass das alles nur eine große Verarsche ist. Dazu passend hat Hawkins angekündigt, dies sei „das letzte konventionelle Album“ der Band, zukünftig wolle man sich „höheren Kunstformen“ widmen.

EASTER IS CANCELLED im Stream hören:


ÄHNLICHE KRITIKEN

The Darkness :: Live At Hammersmith 

Hardrock, lieber zu spät als nie: eine der unterhaltsamsten Live-Shows konserviert. 

The Darkness :: Pinewood Smile

Die Hardrock-Humoristen können nicht anders und haben, siehe Artwork, gut Lachen. Wie wir.

AC/DC :: Rock Or Bust

Auch ohne Hauptsongwriter Malcolm Young: Die australische Rock-Institution serviert ein Hard‘n‘Heavy-Produkt. Nicht mehr, nicht weniger.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Produzent Mike Fraser bestätigt: AC/DC sind wieder im Studio

Da kommt was auf uns zu - der langjährige Studioingenieur und Produzent Mike Fraser hat bestätigt, dass AC/DC an neuem Output arbeiten. Und Brian Johnson soll auch wieder dabei sein.

Neues AC/DC-Album: Bassist Cliff Williams scheint mit dabei zu sein

Es scheint, als seien alle noch lebenden Mitglieder der „BACK IN BLACK“-Ära zusammen im Studio.

Brian Johnson bestätigt neues AC/DC-Album – mit ihm als Sänger

Der Band Terrorizer, die Johnson zufällig am Flughafen traf, soll der ehemalige AC/DC-Sänger gesagt haben, er werde auf der neuen Platte seiner Band wieder zu hören sein und sei „es leid, das abzustreiten”.


Josh Homme: Neue „Desert Sessions“ nach 16 Jahren Pause
Weiterlesen