Rocky-Fortsetzung „Creed 2“: Ivan Dragos Sohn wurde gefunden

von

Im Kinojahr 2015 zählte „Creed“ zu den positivsten Überraschungen. Sylvester Stallone schlüpfte noch einmal in die Rolle des Boxers Rocky, gab die Fackel des Box-Franchise allerdings an den jungen Michael B. Jordan weiter. In „Creed“ trainierte Rocky den Sohn seines ehemaligen Gegners Apollo Creed, dafür sprang für Stallone sogar eine Oscar-Nominierung heraus.

Für die Fortsetzung von „Creed“ suchten die Verantwortlichen nun den Sohn von Rockys gefährlichstem Gegner Ivan Drago. Drago kämpfte im vierten Teil der „Rocky“-Reihe gegen Apollo Creed (und boxte ihn zu Tode) und später gegen den Titelhelden. In „Creed 2“ werden nun also die Söhne der bekannten Figuren aufeinandertreffen. Während Michael B. Johnson wieder Adonis Creed spielt, wird Ivan Dragos Sohn von Florian Munteanu gespielt. Stallone hat das Engagement des Brechers auf Instagram bestätigt:

https://www.instagram.com/p/Bd_ib_1jeuy/?utm_source=ig_embed&utm_campaign=embed_legacy

Munteanu hat sein Geld bisher nicht als Schauspieler, sondern als Profiboxer verdient und ist 27 Jahre alt. Der teilweise in Bayern aufgewachsene Rumäne spielte bisher nur in einem Kurzfilm mit, „Creed 2“ könnte für ihn den Durchbruch bedeuten.

Einen Kinostart hat „Creed 2“ bisher noch nicht. Es wird über Ende 2018, Anfang 2019 spekuliert. Regie bei der Fortsetzung führt Steven Caple Jr., Dolph Lundgren wird ebenfalls wieder zum Franchise stoßen.


Podcast-Apps im Vergleich: Diese Apps für Android und iOS solltet Ihr ausprobieren
Weiterlesen