Spezial-Abo

Run The Jewels: Hier könnt Ihr das neue Album kostenlos herunterladen

von

Run The Jewels haben ihr neues Album früher als geplant veröffentlicht. Ursprünglich sollte RUN THE JEWELS 4 am 5. Juni 2020 erscheinen. Nun können sich Fans die neue Platte auf der offizieller Website des HipHop-Duos jetzt schon in kompletter Länge kostenlos herunterladen.


An dieser Stelle findest du Inhalte von Instagram

Um mit Inhalten von Instagram zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Via Instagram erklärten Killer Mike und El-P die Aktion wie folgt: „Scheiß drauf, warum sollten wir warten. Die Welt ist vom Bullshit befallen, deshalb liefern wir euch etwas rohes, das ihr euch anhören könnt, während ihr das hier alles zu verarbeiten versucht. Wir hoffen, es bringt euch ein wenig Freude. Passt auf euch auf und verliert die Hoffnung nicht. Und danke, dass ihr zwei Freunden die Möglichkeit gebt, gehört zu werden und zu tun, was sie lieben.“

RTJ4 im Stream hören:


An dieser Stelle findest du Inhalte von Spotify

Um mit Inhalten von Spotify zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Neben Killer Mike und El-P selbst sind auf den insgesamt elf Tracks des neuen Albums unter anderem 2 Chainz, Pharrell WilliamsRage Against The Machines Zack de la Rocha, Mavis Staples und Josh Homme von Queens of the Stone Age zu hören. Schon Anfang 2019 sagte Killer Mike im Gespräch mit Talkshow-Host Stephen Colbert, die bevorstehende Platte fühle sich an, „wie wenn man an einem der kältesten Tage in New York mit einem Pastrami-Sandwich in der Hand ‚Katz’s Delicatessen‘ verlässt und von jemandem ins Gesicht geschlagen wird.“

„RUN THE JEWELS 4“-Tracklist:

  1. yankee and the brave (ep. 4)
  2. ooh la la [ft. Greg Nice und DJ Premier]
  3. out of site [ft. 2 Chainz]
  4. holy calamafuck
  5. goonies vs. E.T.
  6. walking in the snow
  7. JU$T [ft. Pharrell Williams und Zack de la Rocha]
  8. never look back
  9. the ground below
  10. pulling the pin [ft. Mavis Staples und Josh Homme]
  11. a few words for the firing squad (radiation)

Bereits einige Tage vor dem Release hatten Run The Jewels ihren neuen Song „A Few Words for the Firing Squad (Radiation)“ mit der Welt geteilt. Während in den USA aktuell zahlreiche Menschen auf die Straße gehen, um sich in Form massiver, teilweise gewalttätiger Demonstrationen gegen George Floyds Tod durch unverhältnismäßige Polizeigewalt auszusprechen, nahmen Killer Mike und El-P so musikalisch Stellung zu dem leider noch immer präsenten Rassismus in ihrem Heimatland.



Das sind die 50 besten Punk-Alben aller Zeiten
Weiterlesen