Rapperin Gangsta Boo ist tot

von

Die Rapperin Gangsta Boo ist tot. Lola Chantrelle Mitchell, so ihr bürgerlicher Name, wurde 43 Jahre alt. Sie wurde am 7. August 1979 in Memphis geboren und ist am 1. Januar 2023 verstorben. Diese Nachricht wurde auf Instagram bestätigt und hat weite Trauerbekundungen in den sozialen Netzwerken hervorgerufen.

Eine (Memphis-)Rap-Pionierin

Gangsta Boos Karriere begann, als sie Mitglied der Gruppe Three 6 Mafia wurde. Sie war zu diesem Zeitpunkt 15 Jahre alt. An den ersten fünf Alben der Gruppe zwischen 1995 und 2001 war sie beteiligt. Während dieser Zeit veröffentlichte sie außerdem die Soloalben ENQUIRING MINDS und BOTH WORLDS, *69. Nachdem sie Three 6 Mafia 2002 verlassen hatte, veröffentlichte sie ENQUIRING MINDS II – THE SOAP OPERA. Ihre Diskografie umfasst weiterhin eine Reihe von Mixtapes und Kollabo-Alben, unter anderem das 2014 erschienene WITCH mit der Rapperin La Chat. Beide arbeiteten schon bei Three 6 Mafia zusammen.

Ihre Karriere war geprägt von Features

Neben ihrem Einfluss auf eine der prägendsten Bands des Memphis-Rap, machte sich Gangsta Boo indes vor allem als Feature-Künstlerin einen Namen. Gastauftritte sind ein bezeichnendes Merkmal ihrer gesamten Karriere. In ihnen zeigt sich auch der dauerhafte und weitreichende Respekt, den die Szene für sie hatte. Unter anderem arbeitete Gangsta Boo mit Lil Wayne, OutKast, Eminem, Run The Jewels und Gucci Mane zusammen. Zuletzt zeichnete sie sich verantwortlich für die Adlibs auf Lattos und GloRillas „FTCU“. Auch im Video ist sie zu sehen.

Trotz der musikalischen Diversität ihrer vielen Partner*innen hat Gangsta Boo ihren Stil und den Südstaaten-Sound immer behalten. So hat sie es geschafft, relevant zu bleiben, ohne sich Trends zu unterwerfen. Im August 2022 gab sie Billboard ein Interview. Darin sprach sie auch über ihren Einfluss auf die Rap-Szene, speziell auf Female Rap in den USA. Sie äußert Respekt und Bewunderung für Newcomer:innen und etablierte Größen. Aber sie macht auch klar, dass sie ihre Rolle für instrumentell hält. „Ich bin die Blaupause.“ Passend dazu hatte sie ein neues Album unter dem Titel THE BOOPRINT angekündigt.

Ihre Todesursache ist noch unklar, wird aber in Zusammenhang mit einer Überdosis gebracht.


Neue „8 Mile“-Serie: 50 Cent und Eminem bringen den Klassiker neu heraus
Weiterlesen