Max Giesinger mit #SEATSounds Live

Spezial-Abo

Ryan Adams und Natalie Prass covern sich gegenseitig

von
Ryan Adams hier auf einer Grammy-Party am 8. Februar 2015 in Los Angeles. Zurzeit tourt er mit...

Hach, das waren noch Zeiten. Anfang der nuller Jahre, als Ryan Adams Alben wie HEARTBREAKER und GOLD und darauf Songs wie „My Winding Wheel“ und „New York New York“ herausbrachte. Songs, die zerbrechlicher als Adams‘ Stimme waren und die ihn zu einem der unterschätztesten Songwriter seiner Generation gemacht haben dürften (im Nachhinein ein bisschen zu lang). Jetzt, 15 Jahre später, hat Adams ein neues Album namens RYAN ADAMS draußen, und mit dem geht er auf Tour. Das tut er aber nicht allein: Im britischen Vorprogramm tritt Natalie Prass auf, und ihr gleichnamiges Debüt begeistert heute viele Hörer ähnlich wie damals Adams‘ Musik.

Wozu hier dieser Vorlauf? Nun, während ihrer Shows in England haben sich Ryan Adams und Natalie Prass gegenseitig Tribut gezollt. In Brighton coverte Adams Prass‘ Song „Your Fool“, und in Leicester begleitete Prass Adams während seiner eigenen Songs „Oh My Sweet Carolina“ und „Come Pick Me Up“. Beides Songs, die erstmals auf Adams‘ Solodebüt HEARTBREAKER im Jahr 2000 zu hören gewesen waren.

Hier Fanmitschnitt-Videos der Liveversionen:



BROCKHAMPTON sind zurück: Neue Single „Buzzcut“ und Album im April
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €