Ryan Gosling wird bald vom „La La Land“-Regisseur ins All geschossen

von

„La La Land“ hat zwar nicht den Oscar für den Besten Film gewonnen, wurde aber trotzdem mit Auszeichnungen überhäuft. Zuletzt gab es die Goldene Kamera (höhö) für das Musical mit Ryan Gosling und Emma Stone. Und auch beim Publikum kam der Film hervorragend an. Nun hat Regisseur Damien Chazelle den Kinostart für sein nächstes Projekt verkündet.

Im Oktober 2018 wird „First Man“ weltweit in den Kinos starten. Der Film beleuchtet das Leben des Astronauten Neil Armstrong, der von Gosling gespielt wird. Armstrong war der erste Mensch, der am 21. Juli 1969 einen Fuß auf den Mond setzte.

„First Man“ wird die Zeit zwischen den Jahren 1961 bis 1969 zeigen, mit klarem Fokus auf die persönlichen Erlebnisse des Astronauten, der die bekannte Apollo-11-Mission anführte. Der Drehstart für das Projekt steht kurz bevor, neben Gosling stehen noch keine weiteren Darsteller fest. Aber nach dem Erfolg von „La La Land“ kann Damien Chazelle mit Sicherheit jeden Star casten, der ihm in den Sinn kommt.

Gosling ist zuvor noch zwei weiteren Filmen zu sehen. In „Song to Song“ wird er im Mai mit Michael Fassbender auf der Leinwand durch die texanische Musikszene streifen. Im Oktober spielt er neben Harrison Ford in der Fortsetzung „Blade Runner 2049“.

t:Ryan Gosling wird bald vom „La La Land“-Regisseur ins All geschossen


Im ersten Ausschnitt des Films trifft Ryan Gosling auf seinen „Blade Runner“-Vorgänger Harrison Ford.auf Musikexpress ansehen


Die 7 besten Fitness-Tracker für Alltag und Workout
Weiterlesen