Sänger Mikaben bricht auf Bühne zusammen und stirbt

von

Am Samstag (15. Oktober) ist Mikaben, auch als Michael Benjamin bekannt, beim Verlassen der Bühne in der Accor Arena in Paris zusammengebrochen – und trotz Hilfe der Rettungskräfte verstorben. In Paris ist der 41-jährige zusammen mit der haitianischen Band Carimi aufgetreten. Eine Todesursache wurde noch nicht bekanntgegeben.

Er wurde 1981 in der haitianischen Hauptstadt Port-au-Prince geboren und hatte Frau und Kinder. Seine Frau Vanessa schrieb auf Instagram: „Ich verlor eine Hälfte von mir und ich bin sprachlos.“

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Vanessa Benjamin (@fanfan.vanessa)

Wenige Momente vor seinem Zusammenbruch konnte man ihn noch singend und tanzend auf der Bühne sehen.

Auch der haitianische Regierungschef Ariel Henry trauerte auf Twitter um den Tod von Mikaben und schrieb er sei „schockiert über den plötzlichen Tod des jungen und sehr talentierten Künstlers“. Der Rapper Wyclef Jean stammt ebenfalls aus Haiti und sagte in der Zeitung The Miami Herald über Mikaben, er sei „einer der einflussreichsten und inspirierendsten jungen Künstler unserer Generation“.


VIVA-VJs und -Moderator*innen der 90er und was aus ihnen wurde
Weiterlesen