ME präsentiert

Sam Vance-Law tourt 2019 durch Deutschland

von

Sam Vance-Law ist schwul. Täte nichts zur Sache, würde er seine Sexualität nicht selbst derart inszenieren: Wer das nach Songs wie „Prettyboy”, „Gayby” und „Faggot” von Vance-Laws Debütalbum HOMOTOPIA noch nicht begriffen hat, an dem geht der Witz des Musikers endgültig vorüber. Der Wahlberliner ist gebürtiger Kanadier, spielt Bratsche und Klavier und war lange Chorsänger. Während seine Eltern die Talking Heads und Annie Lennox hörten, entdeckte er die Klassik für sich. Lange die einzige Ausnahme: The Beatles.

In unserer Newcomer-Hotlist 2018 beschrieben wir Sam Vance-Law wie folgt: „Der Ex-Chorknabe macht Queer Pop wie ein verdammt gutes Stand-up-Programm.” Das Schmunzel-Potential bei gleichzeitiger Gesellschaftskritik lobte auch ME-Rezensent André Boße: „Was aber wirklich begeistert, ist die Pop-Sensibilität, mit der dieser Debütant durch seine selbstironischen Songs über das Schwulsein im Jahr 2018 führt.”

Sam Vance-Law – Prettyboy (Official Video) auf YouTube ansehen

2019 geht der Wahl-Berliner Sam Vance-Law, der übrigens auch schon mit Mac DeMarco zusammen Musik gemacht hat, wieder auf Deutschland-Tour. Karten gibt es ab jetzt über Eventim.

Die Daten der Tour 2019 von Sam Vance-Law – präsentiert vom Musikexpress:

  • 16.01.19 Bremen, Lagerhaus
  • 17.01.19 Köln, Artheater
  • 18.01.19 Essen, Hotel Shanghai
  • 19.01.19 Münster, Gleis 22
  • 02.05.19 Reutlingen, Franz K
  • 03.05.19 Darmstadt, Centralstation @ „Sex In The City”
  • 04.05.19 Potsdam, Waschhaus 


10 Indie-Filme, die Ihr auf jeden Fall gesehen haben müsst
Weiterlesen