Schwedischer Produzent Christian Falk mit 52 Jahren an Krebs gestorben

von

Der schwedische Electro-Produzent Christian Falk ist tot. Der 52-Jährige starb an Pankreaskrebs, wie schwedische Zeitungen berichten. Bekannt wurde er durch seine Zusammenarbeit mit Robyn zum Song „Dream On“. Auch Neneh Cherry hatte mit dem Produzenten zusammengearbeitet und postete angesichts des schmerzhaften Verlusts ein Foto von sich und Falk auf ihrem offiziellen Twitter-Profil.

Am 25. April 1962 geboren, startete Christian Falk seine Arbeit im Musikbusiness als Gründungsmitglied der populären schwedischen Alternativband Imperiet, die vor allem in den 1980er Jahren aktiv gewesen war. Als sich die Gruppe auflöste, begann er als DJ zu arbeiten.

Auf seinem 1999er-Solo-Debüt QUEL BORDEL versammelte er Kollaborationen mit Robyn und Neneh Cherry und gewann drei schwedische Grammys. Das bekannteste Stück „Dream On“ veröffentlichte Falk mit Robyn allerdings erst 2006, das die Top 40 der britischen Charts erreichte.

Hier könnt ihr euch den Track noch einmal anhören:


Bushido-Wiki: Die wichtigsten Fragen zum Rapper im Überblick
Weiterlesen