Highlight: Serien wie „13 Reasons Why“: Diese Serien erzählen von Außenseitern und sozialem Druck

„Seinfeld“: Comedy-Serie wird 2021 exklusiv auf Netflix laufen

Am 16. September 2019 gab der Streaming-Anbieter Netflix bekannt, dass die Comedy-Serie „Seinfeld“ exklusiv bei ihm zur Verfügung stehen wird. Dies wird jedoch erst 2021 der Fall sein, da der Vertrag erst dann in Kraft tritt. Von dann an werden alle 180 Folgen bei Netflix für insgesamt fünf Jahre zu sehen sein. Dies verkündete Netflix über seine Social-Media-Kanäle.


Für Netflix ist der Zugewinn von „Seinfeld“ ein wichtiger Schritt in der Sitcom-Sparte. Die Rechte an „The Office“ und „Friends“ verlor Netflix jüngst.

Die erste Folge „Seinfeld“ erschien am 5. Juli 1989. Nach neun Staffeln erschien die letzte Folge am 14. Mai 1998.

Die Serie befasst sich mit der Thematik, wie ein Stand-Up-Komiker zu seinen Inhalten gerät. Dabei spielt Komiker Jerry Seinfeld sich selbst. Er ist ein Stand-Up-Comedian, der sich mit den alltäglichsten Dingen des Lebens beschäftigt, aus denen sich aber jedesmal witzige Geschichten ergeben. Er führt ein ganz normales Leben in New York, das er zusammen mit seinem besten Freund George, seinem Nachbarn Cosmo und seiner (Ex-)Freundin Elaine zu bewältigen hat.

Die Sitcom „Seinfeld“ besitzt keine durchgängigen Handlungsfaden. In jeder der 180 Folgen versuchen die vier Protagonisten ihre Berufe, ihr Privatleben und ihre Freundschaften unter einen Hut zu bekommen.

Von welchem genauen Datum an die Erfolgs-Serie 2021 bei Netflix zu Verfügung stehen wird, wurde noch nicht offiziell bekannt gegeben.


„Skylines“ auf Netflix: Straight Outta Mainhattan
Weiterlesen