Toggle menu

musikexpress

Suche

So reagiert die Musikwelt auf den Wahlsieg von Donald Trump

von

Donald Trump hatte in den Wochen vor den US-Wahlen 2016 starken Gegenwind von Musikern aus den USA und Europa bekommen. Neben der Aktion „30 Days, 30 Songs“, für die unter anderem Death Cab For Cutie, Franz Ferdinand und R.E.M. Protestsongs gegen Trump beisteuerten, haben sich Künstler wie Madonna, Bruce Springsteen, Beyonce und Katy Perry auch ohne eigene Songs kritisch gegenüber dem neuen US-Präsidenten geäußert, oder Hillary Clinton, die Kandidatin der Demokraten, direkt bei ihrem Wahlkampf unterstützt, letztlich ohne Erfolg. Entsprechend fassungslos reagiert die Musikwelt auf den Wahlsieg des republikanischen Kandidaten Donald Trump.

Seht hier die ersten Reaktionen von Musikern auf den Wahlsieg von Donald Trump

Die Liste wird fortlaufend aktualisiert.

Apparat

Sascha Ring alias Apparat erklärt sich bereit, seinen amerikanischen Freunden dabei zu helfen, nach Deutschland auszuwandern.

Modeselektor

Das Berliner Duo Modeselektor sieht der Zukunft nicht hoffnungsvoll entgegen.

https://twitter.com/modeselektor/status/796259979510616064

Kraftklub

Auch Kraftklub können dem Wahlsieg von Trump nichts Gutes abgewinnen.

Major Lazer

Sogar die Gute-Laune-Band Major Lazer ist verzweifelt und verneint die Aussage aus ihrem Hit „Get Free“.

Two Door Cinema Club

Die Briten fragen, ob Erfolg immer noch den weißen, reichen Männern vorbehalten bleibt.

Snoop Dogg

Snoop Dogg hofft, dass Gott seine gnädig mit den USA ist.

God shed his grace on the??

A post shared by snoopdogg (@snoopdogg) on

Chuck D (Public Enemy)

Der Rapper sieht Parallelen zur deutschen Geschichte.

Katy Perry

Die Sängerin wird heute ihre falschen Wimpern aus den Augen weinen.

Moby

Auch Moby hat Tränen in den Augen.

Goodnight.

A post shared by moby XⓋX (@moby) on

Little Boots

Little Boots könnten sich mit einer Revolte anfreunden.

Chimperator, das Label von Cro und Maekes

Das Label postet ein düsteres Video: „This is how liberty is gonna die“

St. Vincent

Man fühlt sich dämlich als jemand, der an die Menschheit glaubt.

P Diddy

Der Rapper P Diddy versucht mit einem Bild, seine Fans und sich selbst mit diesem Bild zu beruhigen: „Ruhig bleiben, egal wer Präsident ist, Jesus ist König.“

#fact RP #teamLOVE

A post shared by DIDDY (@diddy) on

Lady Gaga

Auch Lady Gaga hofft jetzt auf die Hilfe von ganz oben und betet.

Tanith

Die deutsche DJ-Legende hat schon wieder zum alten Humor zurückgefunden. Tanith befürchtet eine neue Flüchtlingswelle, diesmal aus den USA.

Cher

Die Sängerin bleibt bei ihrer Auffassung, dass Donald Trump eine Toilette ist.

Questlove (The Roots)

Questlove zitiert einen Song von Outkast: „Durchhalten, stark bleiben.“

The The

Die Band sieht schon in den frühen Morgenstunden das große Bild:

mehr: , ,
nächster Artikel
voriger Artikel

Das Heft

Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

Bitte lies dazu unsere Datenschutzhinweise
Share
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen