Highlight: 40 Jahre Walkman: Warum die Kassette der beste Tonträger aller Zeiten ist

Sony bringt Jubiläums-Walkman zum 40. Geburtstag heraus – als Mogelpackung

Im Jahre 1979 erschien der erste Walkman. Ein kleiner tragbarer Kassettenrekorder mit Kopfhöreranschluss. Von da an regierte er mehrere Jahre den Markt der portablen Musik-Abspiel-Geräte.

Im Jahre 2019 feiert er damit nun seinen 40. Geburtstag. Dies hat sich Sony als Anlass genommen, einen neuen Walkman auf den Markt zu bringen: den NW-A100TPS. Dieser entpuppt sich jedoch nicht als klassischer Walkman und kommt zudem mit einem stolzen Preis daher.

Auf Twitter veröffentlichten die Macher des neuen Walkmans ein Video, in dem er kurz vorgestellt wird und sich die Fans und Liebhaber des tragbaren, medialen Endgerätes ein erstes Bild machen können.


Die Neuauflage des Walkmans verfügt über einen Speicherplatz von 16GB. Verbindet man das Gerät also mithilfe eines USB-Kabels mit seinem Computer, so lässt sich problemlos Musik übertragen. Ein ähnliches Prinzip wie bei Ipods oder MP3-Playern. Alternativ können auch mittels vorinstalliertem Android-Betriebssystem zahlreiche Apps aus dem Google Play Store installiert werden.

Mit enthalten ist eine Schutzhülle, die im Design des allerersten Walkmans erscheint. Auf dem Bildschirm kann die Simulation einer virtuellen, sich abspielenden Kassette erzeugt werden.  Je nachdem, welche Dateitypen abgespielt werden, ändert sich die Farbe der virtuellen Kassette. Echte Bänder jedoch sind nicht abspielbar.

Ab November soll der neue Fake-Walkman zum Kauf zur Verfügung gestellt sein und insgesamt 440 Euro kosten.

Ein User auf Twitter veröffentlichte ein Video, in dem das neue Gerät vorgestellt wurde. Darin sieht man den NW-A100TPS beim Abspielen eines Songs.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos


Musik digitalisieren von Kassette – so geht's einfach und schnell
Weiterlesen