Highlight: Amazon Prime Video: 6 nervige Dinge, die sich dringend ändern müssen

Spotify schmeißt 37 rassistische Bands von der Plattform

Nach den Vorfällen bei einer Demonstration verschiedener ultra-rechtsradikaler Gruppierungen in Charlottesville am vergangenen Wochenende, ist in den USA eine Diskussion über den Umgang mit Rassismus entfacht, die es in dieser Intensität lange nicht mehr gab. Bei der Demonstration starb eine Gegendemonstrantin, mindestens 35 Personen wurden verletzt wurden.

Dabei sorgt nicht nur die Aussagen von US-Präsident Donald Trump über „Gewalt von vielen Seiten“ für Gesprächsstoff. Anfang der Woche veröffentlichte das Online-Magazin „Digital Music News“ einen Artikel mit dem Titel „I Just Found 37 White Supremacist Hate Bands On Spotify“ („Ich habe so eben 37 Bands gefunden, die an die weiße Vorherrschaft glauben“). Diese Bands hatten so vielsagende Namen wie „Selbstmord“, „Skull Head“ oder „Freikorps“.

In der Liste fanden sich auch solche Bands, die 2014 auf einer Indexliste des Southern Poverty Law Centers standen. Die Kampagne sorgte damals erfolgreich dafür, dass diese Bands zumindest von iTunes verschwanden. Auf Spotify können sich Rechtsrock-„Fans“ anscheinend aber munter ausleben. Besser gesagt: konnten.

Werbung

Spotify reagiert sofort

Denn nach dem Artikel von Paul Resnikoff, der sich wie ein Lauffeuer im Internet verbreitete, reagierte der schwedische Streaming-Dienst. Alle 37 rassistischen, zum Teil rechtsradikalen Bands wurden von Spotify verbannt. Dazu gab es ein eindeutiges Statement von Spotify: „Wir sind froh, auf diese Inhalte aufmerksam gemacht worden zu sein, und haben diese, sobald es uns bekannt war, entfernt.“ Auch fragwürdige Playlisten wie etwa „Nazi Imperial Marches“ werden demnächst entferntAuch der Streamingdienst Deezer will seine Plattform nun auf rassistische Inhalte überprüfen.

Werbung

MagentaTV erleben: Digitales Fernsehen mit Internet- und Telefon-Flat zum Aktionspreis

Digital-TV mit Internet- und Telefon-Flat: Zeitversetzt fernsehen auf 100 Sendern/20 HD, Zugriff auf Streaming-Dienste, Serien & Filme in der Megathek

Jetzt Bestellen

Stardust veröffentlichen „Music Sounds Better With You“ erstmals digital
Weiterlesen