„Star Wars“ hat seinen neuen Han Solo gefunden

von

Für das für 2018 geplante „Star Wars“-Spin-off über den jungen Han Solo ist nun ein Darsteller gefunden worden. Alden Ehrenreich, 26, hat das Rennen um die begehrte Rolle für sich entschieden und tritt bald in die Fußstapfen von Harrison Ford, der die Figur zu einer der bekanntesten der Filmwelt gemacht hat.

Die Regisseure Phil Lord und Chris Miller, die zuletzt mit „The Lego Movie“ und „21 Jump Street“ (2012) Überraschungserfolge feierten, haben sich in der finalen Casting-Runde gegen Jack Reynor („Transformers 4“) und Taron Egerton („Kingsman“) entschieden. Zuvor fielen bereits  Miles Teller und Ansel Elgort durch das Raster. Insgesamt hätten sich 2500 junge Männer auf die Rolle beworben. Dies berichtet zumindest das Newsportal The Hollywood Reporter. Ehrenreich fiel zuletzt im Coen-Film „Hail, Ceasar!“ auf, davor hatte er kleinere Rollen in Woody Allens „Blue Jasmine“ oder Chan-wook Parks „Stoker“.

Der bisher noch unbetitelte Solo-Film über Han Solo soll nach bisherigem Stand am 24. Mai 2018 in den deutschen Kinos starten. Er spielt zeitlich vor „Star Wars: Eine neue Hoffnung“, zeigt den Schmuggler und Chewbacca also auch weit vor der ersten Begegnung mit Luke Skywalker. Der Film wird das zweite Spin-off aus dem „Star Wars“-Universum werden, bereits im Dezember diesen Jahres erscheint mit „Rogue One“ der erste „Star Wars“-Film, der nur wenig mit der fortlaufenden Handlung um die Familie Skywalker und die Jedi zu tun hat.

Die Trilogie um Luke Skywalker sowie die neuen Hauptdarsteller Rey und Finn, die im vergangenen Dezember mit „Das Erwachen der Macht“ gestartet wurde, wird erst im Dezember 2017 fortgesetzt.

t:„Star Wars“ hat seinen neuen Han Solo gefunden


Nach der Premiere des „Rogue One“-Trailers lehnen wir uns vorsorglich aus dem Fenster und erklären, warum das Spin-off besser wird als Episode VII.auf Musikexpress ansehen

 


Von Abba über Battlebots bis R2-D2: Diese Roboter aus der Popkultur müsst Ihr (nicht) kennen
Weiterlesen