Studio Ghibli: Es wird bald einen kompletten „Totoro“-Freizeitpark geben

von

Nachdem Studio Ghibli vor einiger Zeit das Ende seiner Filmproduktion verkündet hat, waren viele langjährige Fans der Japaner niedergeschmettert. Immerhin lieferten Ghibli und vor allem Regisseur Hayao Miyazaki einige der besten Zeichentrickfilme aller Zeiten ab. „Chihiros Reise ins Zauberland“ zum Beispiel. Oder „Prinzessin Mononoke“ oder „Das wandelnde Schloss“.

Nachdem das Studio die Produktion auf Eis gelegt hat, begannen aber die guten Nachrichten für Ghibli-Fans: Die Software zur Animation wurde gratis ins Netz gestellt und Hayao Miyazaki, der sich eigentlich in den Ruhestand verabschiedet hatte, begann mit der Arbeit an einem neuen Filmprojekt. 2020, zum Beginn der Olympischen Spiele in Tokio soll dieser fertig sein. Genauso wie ein Totoro-Freizeitpark, der einige Autostunden westlich von Tokio entstehen soll.

Ghibli-Produzent Toshio Suzuki und Regierungsmitglieder der Präfektur Aichi verkündeten die Pläne am Freitag, der Totoro-Park wird 200 Hektar groß sein. Ausstellungsstücke und der übliche Rummelkrams werden sich darin befinden. Und sehr wahrscheinlich ein Kino, in dem „Mein Nachbar Totoro“ in Dauerschleife laufen wird.

Der Film aus dem Jahr 1988 gilt als moderner Zeichentrick-Klassiker. Es geht um abenteuerlustige Kinder und Wesen des Waldes, darunter um den großen Totoro, der eine Mischung aus Katze und Eule darstellen soll. Die Figur ist schnell Kult geworden, gilt als Ghibli-Symbol schlechthin. Den Trailer zum Film, der nun einen kompletten Freizeitpark bekommt, könnt Ihr Euch hier anschauen:


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren


Die schönste Fußnote der Rockgeschichte: Vor 20 Jahren erschien Semisonics „FEELING STRANGELY FINE“
Weiterlesen