Highlight: Woodstock-Festival mal anders: Drei Tage Yoga, Wald und Frieden

SXSW 2014: Autounfall mit zwei Todesopfern und 23 Verletzten

Beim SXSW Festival 2014 ist es zu einem tragischen Zwischenfall gekommen. Wie diverse US-Medien berichten, ist ein Auto am frühen Donnerstagmorgen im texanischen Austin in eine Menschenmenge gerast, nachdem der Fahrer einer Drogen- und Alkoholkontrolle entkommen wollte. Dabei kamen zwei Menschen ums Leben, mindestens 23 andere Opfer sollen verletzt worden sein.

Bei den Todesopfern soll es sich laut Austin Police Department um einen 35-jährigen Fahrrad- und eine 27-jährige Moped-Mitfahrerin handeln, beide starben noch am Unfallort. Der Fahrer des Unfallfahrzeugs war ein 21-jähriger Mann, der vom Unfallort fliehen wollte. Zwei der Verletzten schwebten am Donnerstag in Lebensgefahr, drei weitere galten als schwerverletzt. Der Citizen Observer hat eine Liste sämtlicher Identitäten der Beteiligten veröffentlicht.

Das SXSW Festival findet dieses Jahr vom 7. – 16. März 2014 in Austin, Texas statt und soll wie ursprünglich geplant fortgeführt werden. Ein Spendenkonto für die Opfer und ihre Familien wurde bereits eingerichtet.


Roskilde 2020: Alle Infos zu dem Festival in Dänemark
Weiterlesen