• Jerry GarciaNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Mehr als ein Jahrzehnt machten die Rolling Stones die Rockmusik zu dem, was man heute unter ihr versteht. Doch spätestens in den 80er-Jahren wandelten sie Image und Mythos in bare Münze um: Aus der Band wurde nicht nur die größte der Welt, sondern auch ein millionenschweres und perfekt organisiertes Rock'n'Roll-Unternehmen,... weiterlesen in:

    🌇 Wie The Rolling Stones zur größten Rockband der Welt wurden – Bildergalerie und mehr Keith Richards

  • Von Canterbury bis Buxtehude: Der Psychfolk-Softprog-Geniestreich eines Studiomusikers aus Nashville.

    Spencer Cullum :: Spencer Cullum’s Coin Collection und mehr Neu!

  • Folkrock und die hohe Kunst der Improvisation: 14 Dylan-Klassiker in Garcias Westcoast-Hippie-Duktus.  Feb 2006

    Jerry Garcia :: Garcia Plays Dylan

  • Grateful Dead sind ein Phänomen: Galten als Hüter der Hippie-Flamme und waren doch, wie sich im Lauf der Zeit herausstellte, ein auf reibungsloses Funktionieren bedachtes Wirtschaftsunternehmen. Warfen sämtlich Drogen ein, derer sie habhaft werden konnten, verloren aber nie ihre Arbeit aus den Augen und hatten auch noch Zeit für ein... weiterlesen in:  Nov 2005

    Jerry Garcia – The Garcia Collection Vol. 1: Legion Of Mary

  • Dass Grateful Deads Gitarrist, Sänger und spiritual leader Jerry Garcia ein gefeierte Meister der psychedelischen Improvisation war, ist pophistorisches Allgemeingut. Die 1995 verstorbene Hippie-Ikone pflegte allerdings auch ein Faible fürs Bodenständige und startete mit dem Banjo- und Mandolinen-Virtuosen David Grisman sowie wechselnden Begleitern 1973 das Projekt Old And In The... weiterlesen in:  Apr 2003

    Jerry Garcia & David Grisman – Grateful Dawg DVD

  • Seit „O Brother, Where Art Thou?“, der filmischen Hommage der Coen-Brüder an die US-Südstaaten, hat Bluegrass auch die Ohren ultrahipper Kosmopoliten erreicht. Recht so. Denn unbestritten ist, dass ohne die einst von Bill Monroe et al popularisierten Klänge wohl auch die Sache mit Rock und Pop anders gelaufen wäre. Davon... weiterlesen in:  Jan 2002

    Jerry Garcia & David Grisman – Grateful Dawg

  • Von Jerry Garcia, dem seligen Kopf von Grateful Dead und großen Freund psychoaktiver Substanzen, ist eine kuriose Anekdote überliefert: Bei langen Transatlantikflügen nämlich pflegte der geniale Zausel das Rauchverbot aufs Pfiffigste zu überwinden, indem er auf der Bordtoilette seine Selbstgedrehten direkt über der Schüssel rauchte – den Rauchmelder damit überlistend,... weiterlesen in:  Sep 1999

    Grateful Schlips

  • Drei Dekaden lang war Jerry Garcia der Inbegriff kalifornischer Hippiekultur Wie kein anderer verkörperte er den langhaarig-gammeligen Drogenkonsumenten, Freigeist und Friedensstifter. Vor allem mit den 1965 ins Leben gerufenen Grateful Dead zelebrierte der Gitarrist die Lebensart der Woodstock-Generation. Der im August 1995 verstorbene Garcia hatte seit 1981 auch noch eine... weiterlesen in:  Mrz 1999

    Jerry Garcia Band – Welcome To The World

  • Viele Airplane-Geniestreiche schafften es aus unerfindlichen Gründen nie auf ein reguläres Album. Neun dieser Outtakes, von denen einige zum festen Live-Repertoire dieses Hippie-Flagschiffes gehörten, wurden 1974 auf EARLY FLIGHT veröffentlicht, einer hochkarätige Kollektion aus den Jahren 1965-70. Danach indes ging der Hippie-Flieger aus San Francisco auf Sinkflug. Die bis dahin... weiterlesen in:  Nov 1997

    Vielflieger

  • Der Inder Sanjay Mishra ist ein klassisch ausgebildeter Gitarrist und Komponist, der mittlerweile in den USA als Macher von Filmmusik Karriere macht. Sein Album BLUE INCANTATION – eine der letzten Aufnahmen des kooperationsfreudigen Grateful Dead-Kopfes Jerry Garcia – das bereits 1995 in den USA veröffentlicht wurde, erscheint jetzt erstmals in... weiterlesen in:  Sep 1997

    Sanjay Mishra with Jerry Garcia – Blue Incantation

  • Frage: Was hat Grateful Deads Oberhippie Jerry Garcia mit Krawatten zu tun? Antwort: Er gestaltet sie. Zumindest seine „A.R.T. In Neckwear“ betitelte Kollektion, die seit kurzem im New Yorker Kaufhaus „Bloomingdale’s“ käuflich zu erwerben ist. Zwar ist der ehemalige „Captain Trip“ seit nunmehr 26 Jahren erklärter Anti-Träger, was seinen künstlerischen... weiterlesen in:  Okt 1992

    Binder Stati Bohne

  • Und mögen die Deadheads. Sektion Westdeutschland, auch schäumen und zetern, aber der gute alte Onkel Jerry regt nun wirklich niemand mehr auf. Daß er exzellent Gitarre spielen kann, wissen wir spätestens seit VINTAGE DEAD, doch daß ihm die Gabe des Gesangs nun wirklich nicht gegeben ist, beweist auch RUN FOR... weiterlesen in:  Feb 1983

    Run For The Roses – Jerry Garcia

  • Ich gebe ja gerne zu, daß ich Jerry’s Soloausflüge nie ernst nahm. Besser wäre vielleicht zu sagen: seine Platten. Gut, er macht unkomplizierte, überrelaxte und naiv wirkende Musik, aber da gibt es Leute, die mit den gleichen Mitteln etwas ernstzunehmenderes zustande bringen. Irgendwo macht er sich die Sache zu leicht.... weiterlesen in:  Jun 1976

    Jerry Garcia – Reflections

  • JERRY GARCIA, der grosse Guru der GRATEFUL DEAD, hat sich mit dem bombigen Soulorganisten HOWARD WALES zusammengesetzt und eine LP produziert, die es in sich hat. Man sollte nicht so leichtfertig mit dem Prädikat „Soul“ herumschmeissen, denn man kann Soul auf vielerlei Art haben. Beide Interpreten beweisen auf dieser Platte... weiterlesen in:  Jun 1972

    Howard Wales & Jerry Garcia – Hooteroll

  • Aussergewöhnliche Massnahmen Schon Ihre Ankunft in Deutschland stand unter dem Zeichen des Ungewöhnlichen. 35 Leute, inclusiv ein sieben Monate altes Mädchen, Hunde und sonstige Haustiere galt es unterzubringen. Sicherlich keine leichte Aufgabe für die deutsche Vertragsfirma der Gruppe. So entsprach denn auch die Pressekonferenz nicht den sonst üblichen Masstäben. An... weiterlesen in:  Jun 1972

    Die Dead in Deutschland

  • Ähnliche Themen

    Neu! Review Grateful Dead Dead