• Nikki SuddenNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Eine unvollständige Übersicht der 2020 verstorbenen Persönlichkeiten aus Musik, Film, Kunst, Kultur und Politik.

    🌇 Tote Musiker, Schauspieler und Co.: Die verstorbenen Persönlichkeiten 2020 – Bildergalerie

  • Nostalgischer und wohltemperierter Psych-Pop. Das zweite Album der Band aus London in weniger als einem Jahr.

    The Proper Ornaments :: Mission Bells und mehr Beatles

  • 18 Tracks wiederholen auf THE LAST BANDIT noch mal im Zeitraffer Nikki Suddens Sololaufbahn. Der Engländer, der einst mit den Swell Maps und Jacobites Kultstatus erlangte, hat hierfür seine Lieblingsstücke aus dem Zeitraum 1980 bis 1998 zusammengestellt. Die Entwicklungseiner Alleingänge wird von dieser ersten umfassenden Retrospektive anschaulich dargestellt. Suddens Leben... weiterlesen in:  Jul 2000

    Nikki Sudden – The Last Bandit

  • Laßt Rosen sprechen – oder Nikki Sudden singen. Der Effekt ist derselbe. Entweder man bekommt das Grünzeug um die Ohren gehauen, oder aber es öffnet einem alle Türen. Bei Nikki verhält es sich ähnlich wer auf seine versoffene Romantik kann, der liebt ihn heiß und innig. Alle anderen fühlen sich... weiterlesen in:  Jul 1999

    Nikki Sudden – Red Brocade

  • Für diese LP verschlug es den britischen Singer/Songwriter nach Athens/Georgia. In Begleitung der R.E.M.-Musiker Reter Bück (Co-Produzent), Mike Mills und Billy Berry präsentiert der ewig-traurige Suaden melancholische Balladen aus lässigem Cauntry-Folk und Lonesome Cowboy-Feeling. Nur zweimal wird der akustische Sound erschüttert: durch den horten Roodhouse-Blues .Spend A Linie Gold Wifh... weiterlesen in:  Mrz 1992

    Nikki Sudden – The Jewel Thief

  • Auf ihrem neuen Album bewahrt sich die Krefelder Gruppe M. Walking On The Water den Charme ihrer Folkrock-Vergangenheit. Zugleich erreicht sie mit starkem Gitarrenrock internationales Niveau.  Dez 1989

    M. Walking On The Water – Pluto

  • Wir leben im Jahr des Pluto, und vier Krefelder sind seine Jünger. Ihr neues Album PLUTO, MÜV-Sieger dieser Ausgabe, ist ein echter Himmels-Stürmer. ME/Sounds-Mitarbeiter Christoph Becker war beim Astrologie-Unterricht und weiß jetzt, wieso das chinesische Orakel I-Ging selbst beim Tanken hilft.  Dez 1989

    M. Walking on the Water

  • Nach seiner eher introvertierten LP mit Rowland S. Howard hat der scheue, frankophile Engländer die akustische Gitarre weggestellt und die Kraft übersteuerter Verstärker wiederentdeckt. Adrenalin ist das Motto dieser Platte, der Sturm auf die Bastille steht jedem Hörer ins Haus – wie immer geht Sudden hier in die Extreme, variiert... weiterlesen in:  Apr 1989

    Nikki Sudden & The French Revolution – Groove

  • Früher stand er der Punk-Szene nahe, in den letzten Jahren führte er die sanfte, akustische Rock-ßollade im Stile von .Knockin‘ On Heaven’s Door“ neu in die Musikwelt ein: Nikki Sudden, Tour- und Studio-Workaholic. Das Cover nennt zwar Nikki Sudden & The Jacobites, doch Begleitmusiker kommen kaum ins Spiel: Hier gibt... weiterlesen in:  Jun 1987

    Nikki Sudden – Dead Men Tell No Tales