Tom Vek

  • Tom Vek - Luck

    Der Londoner DIY-Indie-Popper mit der dicken Lippe führt selbstbewusst vor, was er zu bieten hat. mehr…

  • Ups..

    Tom Vek - Leizure Seizure

    V2/Coop/Universal Punkrock, Blues-Aromen, schwere Breakbeats: Der Brite hat ein hochkonzentriertes Widerstandsalbum gemacht. Gut, dass es Leute wie Tom Vek gibt. Die Biografie des Briten folgt mit ihren langen Rock’n’Roll-Pausen und Elektro-Abwegen nur ihrem eigenen Kompass. Seine Diskografie fällt mit bislang einer Albumveröffentlichung (We Have Sound, aus dem Jahr 2005), einer Live-EP und wenigen Singles relativ […] mehr…

  • Ups..

    Musikexpress präsentiert: 15 Jahre Molotow Club

    Hamburgs feiner Indie-Ctub lädt zum 15. Geburtstag reihenweise tolle Bands ein. mehr…

  • Tom Vek - We Have Sound

    Tom Vek – We Have Sound

    Kollege Lindemann hat sein eigenes Problem (das seriösen Mix-Tapeisten nicht unbekannt sein dürfte): Als Kompilierer der Heft-CD muß er mit der Schere an die Atben. Er schneidet einzelne Songs aus und klebt sie mit Stücken anderer Alben zusammen. Oft sind das stramme Hits, Kleinode, Drei-Minuten-Allesalleinkönner – die gehen auch solo ihren Weg. Doch wie könnte […] mehr…

  • Ups..

    Tom Vek

    Vielleicht klingt Tom Veks Debüt We Have Sound so rauh, ehrlich und unmittelbar, weil er die Songs meist um einen Drumbeat schreibt. „Zuerst spiele ich Schlagzeug und nehme das auf. Dann höre ich mir das Playback an, gehe zur Gitarre und reagiere einfach auf das, was ich höre“, erzählt Vek. „Ich experimentiere. Ich bin kein […] mehr…