• Youssou N’DourNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Mehr als ein Jahrzehnt machten die Rolling Stones die Rockmusik zu dem, was man heute unter ihr versteht. Doch spätestens in den 80er-Jahren wandelten sie Image und Mythos in bare Münze um: Aus der Band wurde nicht nur die größte der Welt, sondern auch ein millionenschweres und perfekt organisiertes Rock'n'Roll-Unternehmen,... weiterlesen in:

    🌇 Wie The Rolling Stones zur größten Rockband der Welt wurden – Bildergalerie und mehr Keith Richards

  • Thomas D versucht sich auf unkonventionelle Weise an einem Remix des Titels „7 Seconds“. Das Spannende: Jeder darf mitsingen!

    Thomas D featuring ??? und mehr Remix

  • Die Muslime haben ein Imageproblem. Durchgeknallte Kamikaze-Killer missbrauchen die Religion zur gewaltsamen Durchsetzung politischer Ziele. Just in diesem Moment bezieht Senegals Starsänger Position und thematisiert auf einer epochalen Einspielung seine künstlerischen und kulturellen Bande zur arabischen Welt. Muhammads Lehre fiel auch südlich der Sahara auf fruchtbaren Boden und brachte mit... weiterlesen in:  Jul 2004

    Youssou N’Dour – Egypt

  • Neues Label, neues Glück. Nachdem seine Crossover-Produktion JOKO trotz prominenter Schützenhilfe von Sting, Peter Gabriel und Wyclef Jean den Publikumserwartungen nur bedingt entsprach, unterschrieb Youssou N’Dour vergangenes Jahr beim Warner-Sublabel Nonesuch. Glücklicherweise wechselte er mit der Plattenfirma auch die Strategie. Auf seinem neuen, diesmal weitgehend akustischen Werk stellt Afrikas bester... weiterlesen in:  Dez 2002

    Youssou N’Dour – Nothing’s In Vain :: Weltmusik

  • Der Ethnopop des Trommlers und Sängers wurzelt mit jeder Faser in den Klangwetten seiner senegalesischen Heimat. Westliche Standards wie Stromgitarre oder Rockschlagzeug macht er sich nur zu eigen, um den afrikanischen Charakter seiner Songs mit der europäischen Musik zu verbinden. Dabei verliert N’Dour jedoch nie den Kontakt zu seinen Ursprüngen.... weiterlesen in:  Mai 1994

    Youssou N’Dour – The Guide

  • Von Goree, der kleinen gegenüber Dakar liegenden Insel, sind vom 15. bis zum 19. Jahrhundert Abermillionen Schwarze als Sklaven in die Neue Welt verschifft worden. Davon handelt „African Remembers“, eins der vierzehn Lieder von „Open Eyes“, der ersten CD auf Spike Lees neuem Label „40 Acres And A Mule Musicworks“.... weiterlesen in:  Aug 1992

    Youssou N’Dour – Eyes Open

  • War sein letztes Album THE LION ein linkischer Pop-Seitensprung, so kehrt der senegalesische Starmusiker mit SET wieder in seine eigentliche Domäne zurück; African Funk und Dance Music at its best! Der Name des Albums ist Programm, denn die Aufnahmen zu SET entstanden live im Studio, was dem fließenden Sound und... weiterlesen in:  Okt 1990

    Youssou N’Dour – Set

  • Youssou N’dour, die Goldkehle aus dem Senegal, ist auch ein exzellenter Song Schreiber. Diese Qualitäten wird er nach seinem Versuch, auch in Europa und den USA ein Star zu werden, nicht verlieren. Die wichtigsten Beigaben für eine Karriere in der „Ersten Welt“ – „westliche“ Arrangements und die Anwendung von Hi-Tech... weiterlesen in:  Aug 1989

    Youssou N’dour – The Lion

  • Ganz ruhig stand er auf der Bühne des Wembley-Stadions und sang das schönste Stück dieser seiner schönsten LP. Vor und nach ihm traten die anderen beiden Acts auf, die dem Konzert für Nelson Mandela einen Anstrich von Authentizität gaben: Salif Keita und Mohlathini. Sie wirkten nervös und unsicher; Youssou N’dour... weiterlesen in:  Sep 1988

    Youssou N’Dour – Immigrés :: Freistil

  • Ähnliche Themen

    Remix Studio Pop Neneh Cherry