Taylor Swift war Inspiration für einen Bösewicht in „Blade Runner 2049”

von

Im glitzernden Schmuck badend und im Latex-Anzug mit Peitsche. Beim Musikvideo zu Taylor Swifts neuem Song „Look What You Made Me Do” könnte man denken, dass sie gerne den Bösewicht spielt. Wie sich jetzt allerdings herausstellt, war Taylor Swift die Inspiration für eine Schauspielerin, die einen Bösewicht im aktuellen „Blade Runner 2049” darstellt.

Taylor Swift – Look What You Made Me Do auf YouTube ansehen

Die Schauspielerin Sylvia Hoeks verkündete, dass sie sich von Taylor Swift inspirieren ließ, als es darum ging, sich auf ihre schurkische Rolle in der Sci-Fi-Fortsetzung vno „Blade Runner“ vorzubereiten. Hoeks, die Luv im „Blade Runner 2049” spielt, erklärte in einem  Interview mit „Bustle“, dass sie sich bei der Vorbereitung auf ihre Rolle für Prominente wie Taylor Swift interessierte. Sie sagte, dass sie die Denkweise von jemandem kennen müsse, der „eine gewisse Kontrolle im Leben haben muss“.

„I looked at big celebrities, big singers, who are younger girls, like Taylor Swift or Selena Gomez…. [These people] who have big platforms and have to have certain control in their life, because every little second of their day is probably somebody making a picture of them or putting them in the media. So their whole life kind of happens virtually.”

BLADE RUNNER 2049 – Trailer 2 auf YouTube ansehen

Die Filmrolle war ursprünglich für David Bowie vorgesehen. Die Musik-Ikone verstarb im Januar 2016 im Alter von 69 Jahren.

Taylor Swift bereitet sich indes darauf vor, ihr neues Album REPUTATION im nächsten Monat herauszubringen. Drei Singles sind bereits erschienen.

t:Taylor Swift war Inspiration für einen Bösewicht in „Blade Runner 2049”


Okay, darauf waren wir nicht vorbereitet …auf Musikexpress ansehen


Neue Taylor-Swift-Wachsfigur in Dubai enthüllt
Weiterlesen