Highlight: I don’t like Mondays: 7 Songs, die absolut missverstanden wurden

The Beatles bei iTunes

Zum ersten Mal überhaupt gibt es den Backkatalog der

Beatles

zum Download: die 13 Studioalben, Best Ofs und Livesongs. Alle in der remasterten Stereo-Version.Vor allem haben die iTunes-Firma Apple Inc, Apple Corps der Beatles (und damit das Plattenlabel EMI) ihren Streit über die „Apple“-Namensrechte, den es seit 1978 gibt, beigelegt. Die Vor- und Nachteile, die mit dem nun möglichen vereinzelten Kauf der Songs einhergehen, liegen bei den Beatles auf der Hand. Ein Nachteil zum Beispiel: Das „Abbey Road“-Medley funktioniert am Besten als geschlossenes Werk. Wer sich 30 Sekunden „Her Majesty“ oder eine Minute „Golden Slumbers“ kauft, zahlt nicht nur 1,29 Euro pro Stück; es klingt für sich alleine auch einfach nicht so gut.Ein Vorteil des einzelnen Song-Kaufs dagegen: Man muss nicht mehr 16 Euro für das „Weisse Album“ zahlen, von dem einen die Hälfte des Albums sowieso nicht gefällt. Einfach „Blackbird“ kaufen – und das war’s.

Kooperation

sn – 17.11.2010


Die acht teuersten Schallplatten der Welt
Weiterlesen