Mighty Oaks im Livestream mit  


„True Detective“: Brad Pitt als McConaughey-Nachfolger im Gespräch

von
Könnte der nächste 'True Detective' werden: Brad Pitt

Ohne Frage gehörten HBOs „True Detective“ zu den großen Serienüberraschungen im Frühjahr 2014. Mit Woody Harrelson und Oscar-Preisträger Matthew McConaughey in den Rollen zweier kaputter Cops, die es über mehrere Jahrzehnte mit einem Serienmörder von „Sieben“-Ausmaßen zu tun bekommen – samt philosophischem (und von Patton Oswalt herrlich parodierten) Unterbau und einem Finale, das noch Wochen nach seiner Ausstrahlung für Diskussionsstoff sorgt.

Während das Serienhighlight hierzulande bislang lediglich über kostenpflichte Skykanäle zu empfangen war, wird in den USA bereits fleißig über die von Beginn an feststehende Nachfolge der beiden Cops debattiert. Und ein Name taucht dabei immer häufiger auf: Kein Geringerer als Brad Pitt soll den Serienerfolg in die nächste Runde tragen, nicht zuletzt deshalb, weil er dank seiner Produzententätigkeit für HBO („The Normal Heart“) bereits über beste Verbindungen zum Kabelgiganten verfügt.

Brad Pitts Name jedenfalls sei bereits mehrfach genannt worden, ein Engagement nur von seinen sonstigen Verpflichtungen im kommenden Jahr abhängig. Bleibt nur die Frage, ob auch Morgan Freeman mit von der Partie sein wird. Aber das wäre dann doch ein bisschen zu viel „Sieben“ des Guten. Dann doch lieber Patton Oswalt (siehe unten).



„Game Of Thrones“-Star Kit Harington: Vaterschaft ist seine bisher größte Herausforderung
Weiterlesen