Spezial-Abo

US-Musiker Emitt Rhodes ist im Alter von 70 Jahren gestorben

von

Der Singer-Songwriter Emitt Rhodes ist am Sonntag, dem 19. Juli 2020, im Schlaf verstorben. Die traurige Neuigkeit gab sein Freund und Produzent Chris Price nun bekannt. Emitt Rhodes wurde 70 Jahre alt.

Rhodes startete seine Karriere in den späten 60er-Jahren. Nachdem er die Garage-Rock Band The Palace Guard verließ, schloss er sich der Psychedelic-Rock-Gruppe The Merry-Go-Round an. Die Band veröffentlichte unter A&M Records im Jahr 1967 ein selbstbetiteltes Album. Anschließend brachte der Musiker fünf Solo-Alben heraus.

1973 verklagte ihn sein Label, weil Emitt Rhodes seiner vertraglichen Verpflichtung, jedes Jahr zwei Alben aufzunehmen, nicht nachgekommen war. Infolgedessen beendete Rhodes seine Karriere als Solo-Artist und verschrieb sich ganz der Arbeit als Musikproduzent und Tontechniker. Im Jahr 2016 kehrte Rhodes jedoch mit seiner Platte RAINBOW BATTLES zurück. Zu den darauf vertretenen Gastmusiker*innen zählen unter anderem Susanna Hoffs von The Bangles, Folk-Rock Musiker Richard Thompson und US-Sängerin Aimee Mann.

Emitt Rhodes beeinflusste viele andere Künstler*innen mit seinen Tracks. Mac DeMarco gab Rhodes zum Beispiel als maßgeblichen Einfluss für sein Album SALAD DAYS an. Sadie Depuis twitterte, dass sie von Rhodes inspiriert wurde, die Bands Speedy Ortiz und Sad13 zu gründen.


Die 20 besten Songs zum Aufwachen – laut einem Psychologen
Weiterlesen