Spezial-Abo

Verlosung: Tickets für Pantha du Prince – Eskapismus in seiner schönsten Form

von

Techno will einen Ausweg aus der tristen Welt weisen, in der wir stumpf vor uns hinleben. Im besten Fall erschafft Techno eine eigene Welt, die dich verschluckt und vergessen lässt, dass es überhaupt noch eine Realität gibt. Oder, um es mit dem vielleicht beliebtesten Wort des Feuilletons zu beschreiben: Die Grundidee von Techno beruht auf Eskapismus. Im Gegenzatz zu Musik wie HipHop oder Punk will Techno das Übel der Welt nicht musikalisch abarbeiten, sondern ignorieren. Gute Technomusik schafft es, dich auf einen Trip zu schicken, der auch ohne Drogen funktionieren kann.

Ein Meister dieser realitätsverweigernden Technowelten ist Pantha du Prince. Seine Musik packt dich und katapultiert dich in eine Traumwelt voller Phantasmen, Schönheiten und Abgründe. Sie funktioniert wie eine Landschaft, in der es so viel zu entdecken gibt, dass du nicht aufhören kannst hinzugucken. Nur halt mit geschlossenen Augen. Die hypnotisierende Kraft von Pantha du Prince’ Techno ist beinahe schon unheimlich.

Und er funktioniert nicht nur auf der Tanzfläche in düsteren Klubs. Pantha du Prince hat es längst in die Programme der Theater, Opern und Jazzfestivals dieser Welt geschafft. Offenbar gilt er als perfekte Verjüngungskur für E-Musik. Vermutlich, weil trotz der drückenden und stets treibenden Beats immer Melodie in seiner Musik ist und der Einsatz von Live-Instrumenten dem Zuhörer das Gefühl vermittelt, es mit einem echten Musiker zu tun zu haben. Was ja auch stimmt.


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Da sich Pantha grundsätzlich gar nicht mal so häufig in Deutschland blicken lässt (sondern stattdessen lieber ausführlich die USA und den Rest der Welt betourt) kann man schon mal etwas Dankbarkeit zeigen, dass wir den Guten für einen so intimen Gig nach Frankfurt holen. Und sein Liveset dann auch noch hochklassig mit einer Aftershowparty abrunden, auf der Andy Butler (Hercules & Love Affair) und Olugbenga (Metronomy) die Turntables kontrollieren.

Und dann verschenken wir auch noch 1×2 Tickets!

Wem das zu unsicher ist, der kann auch auf ganz regulärem Weg seine Tickets kaufen: https://krasserstoff.com/event/105045

Mehr Infos und Hard Facts auch bei Facebook: https://www.facebook.com/events/808310519305648/


„The Sinner” (Staffel 3) bei Netflix: Psychologische Abgründe für Hobbyrätsler und „Tatort”-Muffel
Weiterlesen