Videopremiere: Occupanther veröffentlicht Doppel-A-Seite „Cycle / Mold“

Drei EPs hat Martin Brugger bereits auf der Habenseite: Unter dem Namen Occupanther veröffentlichte der Münchner Musiker erst „Chimera“ (2014), dann „Mutuals“ (2015) und „Trow“ (2016)“. Nun, wiederum ein Jahr später, möchte man meinen, dass die Zeit für ein Album langsam reif wäre. Ist sie laut Brugger auch – aber nicht unmittelbar.

„In den nächsten Monaten möchte ich viel neue Musik veröffentlichen und am Ende soll dabei ein Album herauskommen“, sagt Brugger. „Dabei liegt mir aber vor allem der Prozess am Herzen: Songs können sich verändern, das Artwork kann sich ändern, genauso die Videos. Das ist keine sechsmonatige Promophase, während der die Platte schon fertig im Regal liegt.“

Auf der Mikroebene möchte er zeigen, „welche Ideen, Inspirationen oder auch Sounds einen Song entstehen lassen. Besonders interessant finde ich den Gedanken, dass Sample-basierte Musik auf vielfache Weise mit ihren Quellen vernetzt ist. Über einen Künstler A kommt man zu einem Künstler B, dessen Song X ein Vocalsample hat, das als Drone-Sound in meinem Track landet.“

Das Cover zu „Cycle / Mold“ gebe bereits einige dieser Links wieder, erklärt Brugger weiter. Der gesamte Releaseprozess soll außerdem von einer Website begleitet werden, „auf der alle Fäden zusammenlaufen und wo die besagte Interkonnektivität erlebbar gemacht wird.“

Die Doppel-A-Seite „Cycle / Mold“ ist am 31. Mai 2017 erschienen, das von Johannes Brugger gedrehte Video zu „Cycle“ könnt Ihr hier und jetzt in einer Premiere sehen:


Von Strunk, Obama und den Beastie Boys: Das sind Eure Bücher des Jahres 2018
Weiterlesen