Neue Podcast-Folge: „Die Streifenpolizei“ über die Favoriten der Oscar-Verleihung

Musikexpress exklusive Kraftwerk Vinyl in Ausgabe 04-19

Videopremiere: Steiner & Madlaina dekonstruieren „Das schöne Leben“

Das Schweizer Duo Steiner & Madlaina hat ein neues Musikvideo zum Song „Das schöne Leben“ veröffentlicht. Das Lied ist bereits bei Spotify und Co. zu hören und ein Vorbote ihres Debütalbums CHEERS, das am 19. Oktober 2018 erscheint.

Das Video erinnert an ein Setting für einen Werbe-Dreh. Eine perfekt in Szene gesetzte junge Frau am Pool, die mit nassem Haar und akkuratem Lippenstift einen Diät-Joghurt verspeist. Wunderschön sieht sie dabei aus, wieder und wieder öffnet sie einen Becher mit rosa-farbenem Glibber und löffelt… bis der Genuss irgendwann vorbei ist und die Ästhetik kippt.

Zu diesen Bildern singen Steiner & Madlaina „Komm wir trinken auf das schöne Leben, was wir niemals haben werden“ – das Video gleicht also einem Blick hinter die Kulissen einer perfekten Scheinwelt. Ein voyeuristischer Blick auf ein Model mit Essstörungen oder gar auf eine langsam eintretende Vergiftung könnte es auch sein, so oder so also ein Abgesang auf ein vordergründig schönes Leben.

Kooperation
CHEERS jetzt auf Amazon.de vorbestellen

Nora Steiner und Madlaina Pollina lernten sich bereits auf dem Schulhof kennen, seitdem musizieren die beiden Schweizerinnen miteinander. Nora Steiners griechischen Wurzeln ist es auch zu verdanken, dass die beiden in ihren Livesets nicht nur deutsche, schweizerische, italienische und englische Songs performen, sondern manchmal auf griechisch singen.

Die Einflüsse von Steiner & Madlaina

Dass das Ergebnis mitunter wie Faber klingt, ist kein Zufall: Madlaina Pollina ist die Schwester von Julian Pollina, wie Faber mit bürgerlichem Namen heißt, beide sind sie die Kinder des italienischen Liedermachers Pippo Pollina. Auch der Twist im neuen Musikvideo erinnert ein wenig an die Schock-Elemente von Faber, der gerne mal Kraftausdrücke und erschreckende Videos als Stilmittel verwendet und seine Musik dadurch auf sonderbare Weise noch zugänglicher macht. Ein wenig klingen die beiden Schweizerinnen auch nach First Aid Kit, die perfektionierten zweistimmigen Gesänge sind wohl schuld – den mystischen Endloshall von First Aid Kit tauschen sie jedoch gegen einen gesunden Pragmatismus und eine gewisse Bodenhaftung. Produziert wurde das kommende Album von Alex Sprave, der bereits mit Samy Deluxe, Alin Coen, Mando Diao und Max Prosa arbeitete.

Familienurlaub im Tourbus

Faber hat das Duo seiner Schwester als Support-Act für fünf Termine auf seine Tour eingeladen. Die Termine:

  •  26.09.18 Stuttgart, LKA Longhorn
  • 27.09.18 Ingolstadt, Éventuelle
  • 28.09.18 Leipzig, Felsenkeller Leipzig
  • 29.09.18 Rostock, M.A.U. Club Rostock
  • 30.09.18 Hamburg, Grosse Freiheit 36

Weiter geht die Tour dann ohne familiäre Verstärkung wie folgt:

  • 10.01.2019 Karlsruhe,  Substage Café
  • 11.01.2019  Köln,   Stereo Wonderland
  • 12.01.2019  Düsseldorf,   The Tube
  • 13.01.2019  Langenberg,   KGB
  • 15.01.2019  Hannover,   Lux
  • 19.01.2019  Bremen,   Zollkantine
  • 20.01.2019  Hamburg,   Nochtwache
  • 22.01.2019  Mainz,   Schon Schön
  • 23.01.2019  Berlin,   Musik & Frieden
  • 24.01.2019  Lübeck,  Riders Café
  • 25.01.2019  Magdeburg,   Moritzhof
  • 26.01.2019 Osnabrück,   Kleine Freiheit
  • 27.01.2019  Darmstadt,   Pädagoge Theater
  • 29.01.2019  Dresden,   Ostpol
  • 31.01.2019  Wien, Österreich  TBA
  • 01.02.2019  Vorarlberg, Österreich  TBA
  • 02.02.2019  Nürnberg,   Club Stereo
  • 03.02.2019  München,   Backstage
  • 04.02.2019  Reutlingen,   Franz K.
  • 05.02.2019  Ansbach,   Kammerspiele
  • 06.02.2019  Leipzig,   Moritzbastei
  • 07.02.2019  Erfurt,   Museumskeller


Musikexpress startet Pop-Podcast „Music Sounds Better With ME“
Weiterlesen