Vinylverkäufe im Dezember 2021 so hoch wie seit 1991 nicht mehr

von

Schon seit einigen Jahren erfährt die Schallplatte eine Renaissance. Der vorläufige Gipfel der Vinyl-Verkäufe wurde im Zeitraum vom 17. bis zum 23. Dezember erreicht: Mit 2,11 Millionen verkauften Scheiben ist es die stärkste Verkaufswoche seit mindestens 1991. Das berichtet das Online-Musik-Magazin „Billboard“ unter Berufung auf „MRC Data“. Diese Zahl übertrifft nochmal die 1,84 Millionen LPs, die in der Vorweihnachtswoche des Jahres 2020 verkauft wurden.

Drei Superstars haben die Statistik gefärbt

Laut der RIAA (Verband der Musikindustrie in Amerika) war der Vinyl-Absatz 2020 bereits um 29,2 Prozent gestiegen. Einen großen Anteil an dem Erfolg der Schallplatte in diesem Jahr hatten die international erfolgreichen Alben der Superstars AdeleTaylor Swift und Billie Eilish.

Auf dem Thron sitzt Adele

„Happier Than Ever“ von Billie Eilish verkaufte beispielsweise alleine in der ersten Woche im August 73.000 Vinyl-Exemplare. Im November verkaufte das neu eingespielte Album „Red“ von Taylor Swift 114.000 Vinyl-LPs in der ersten Woche. Im selben Monat erreichte Adeles „30“ 108.000 verkaufte Vinyl-Einheiten in den ersten sieben Tagen – und mauserte sich im Laufe der Zeit zur meistverkauften Schallplatte des Jahres.

+++Dieser Artikel ist zuerst bei rollingstone.de erschienen+++


Fler-Wiki: Die spannendsten Fragen und Antworten zum Rapper
Weiterlesen