Highlight: 30 Jahre Mauerfall: Diese Songs hätte es ohne die Wiedervereinigung so nicht gegeben

Vor 10 Jahren: Diese 12 Platten waren 2007 besonders wichtig

Das Jahr 2017 neigt sich langsam dem Ende zu. Das heißt, es wird Zeit Bestenlisten aufzustellen und zu vergleichen – hier entlang zu unserem Jahresrückblick 2017. Doch wie sah es eigentlich in der Vergangenheit aus? Welche waren unsere Platten des Monats vor zehn Jahren? Wir blicken zurück auf das Jahr 2007 und auf folgende zwölf ausgezeichnete Alben:

Januar 2007

The Blood Arm – LIE LOVER LIE

ME-Autor Eric Pfeil schrieb: „Gar nicht mal so, hust, blutarm: Ein selbstbewusstes Quartett aus Los Angeles spuckt große Töne zu angewavtem Piano-Rock und piano-rockendem Angeber-Wave. Gelegentlich fast super.“

Wertung: 4 von 6 Sternen

Februar 2007

Clap Your Hands Say Yeah – SOME LOUD THUNDER

ME-Autor Eric Pfeil schrieb: „Fuzz-Pop, Quengel-Folk und Noise-Balladen von einer der eigenständigsten Bands seit der Machtergreifung der langweiligen Musik.“

Wertung: 5 von 6 Sternen

März 2007

Jamie T. – PANIC PREVENTION

ME-Autor Michael Sailer schrieb: „Folk? Dub? HipHop? Punk? Pop? Will das jemand wissen, wo es so viel mehr zu erfahren gibt?“

Wertung: 6 von 6 Sternen

April 2007

Low – DRUMS AND GUNS

ME-Redakteur Albert Koch schrieb: „Stereo, auch Mono abspielbar: Existenzialismus in Pop. Inklusive meditativer Ambience und ein paar Songs für die Ewigkeit.“

Wertung: 6 von 6 Sternen

Mai 2007

Arctic Monkeys – FAVOURITE WORST NIGHTMARE

ME-Redakteur Albert Koch schrieb: „Der „Hype“ zeigt allen Ungläubigen seinen ausgestreckten Mittelfinger. Die Arctic Monkeys verpassen ihrem tanzbaren Indie-Rock auf dem zweiten Album ein dezentes Update.“

Wertung: 5 von 6 Sternen

Juni 2007

Voxtrot – VOXTROT

ME-Autorin Kati Weilhammer schrieb: „Irgendwo zwischen Twee- und Britpop: Fünf junge Texaner beweisen, dass auch aus Amerika feine Popmusik wie aus Großbritannien kommen kann.“

Wertung: 5 von 6 Sternen

Juli 2007

Tocotronic – KAPITULATION

ME-Redakteur Albert Koch schrieb: „Rockmusik ohne Männerschweiß: Tocotronic und ihre Musik gewordene Weigerung, unerheblich zu werden.“

Wertung: 5 von 6 Sternen

August 2007

Justice – †

ME-Redakteur Oliver Götz schrieb: „Elektronisches Discorocken cleverer Spätgeborener – ihre Schutzheiligen heißen Guy-Manuel de Homem-Christo und Thomas Bangalter.“

Wertung: 5 von 6 Sternen

September 2007

Okkervil River – THE STAGE NAMES

ME-Autor Arno Frank schrieb: „Punk/Folk: Ein Album, das so erratisch herumsteht wie ein verwunschenes, mit Efeu und Referenzen überwuchertes Märchenschloss.“

Wertung: 5 von 6 Sternen

Oktober 2007

Babyshambles – SHOTTER’S NATION

ME-Autor Michael Sailer schrieb: „Das zweite Babyshambles-Album: keine Leckt-mich-am-Arsch-Schaustellerei, sondern kantiger, ruppiger, rundum perfekter Indie-Pop.“

Wertung: 6 von 6 Sternen

November 2007

Band Of Horses – CEASE TO BEGIN

ME-Redakteur Stephan Rehm schrieb: „Indie-Country: Entspannender als ein warmes Thermalbad, berauschender als ein uralter Landwein. Das zweite Album der Band Of Horses.“

Wertung: 4 von 6 Sternen

Dezember 2007

Radiohead – IN RAINBOWS

ME-Redakteur Albert Koch schrieb: „Art Rock: Vier Jahre nach ihrem letzten Album liefern Radiohead das Missing Link zwischen OK COMPUTER und KID A nach. Inklusive crazy Vermarktungsstrategie.“

Wertung: 4,5 von 6 Sternen

***

Die kompletten Rezensionen und alle weiteren Platten des Monats aus 43 Jahren Musikexpress findet Ihr in unserem Sonderheft „Platten für Kenner“, das Ihr bequem online bestellen könnt. Weitere Infos zum Heft und zur Bestellung findet Ihr hier:

Das neue MUSIKEXPRESS-Sonderheft „Platten für Kenner“ ist da


Thom Yorke teilt neues Video zu „Last I Heard (…He Was Circling The Drain)“
Weiterlesen