Spezial-Abo

Vulkanausbruch: Rapperin M.I.A startet Spendenaktion für Karibikinsel St. Vincent

von

Nachdem am vergangenen Samstag (10. April) auf der Karibikinsel St. Vincent der Vulkan La Soufrière ausgebrochen ist und sich tausende Menschen seither in Sicherheit bringen müssen, hat die britische Rapperin M.I.A über die Crowdfunding-Plattform „GoFundMe“ eine Spendenaktion gestartet.

M.I.A machte am Montag (12. April) auf ihr Vorhaben aufmerksam und schrieb: „Ich sammle Geld, um den Menschen auf St. Vincent zu helfen, die direkt von den mehreren vulkanischen Eruptionen betroffen sind.“ Weiter betonte sie: „Die Grenadinen bedeuten sehr viel für mich und viele Menschen. Ich habe mein erstes Lied auf Bequia geschrieben. Da es aus politischen Gründen nicht in Frage kommt, nach Sri Lanka zu reisen, ist St. Vincent seit 20 Jahren meine Insel fernab meiner Heimat-Insel. Die Verwüstung ist unerträglich.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von M.I.A. (@miamatangi)

Ziel der Spendenaktion ist es zunächst 100.000 Pfund (umgerechnet etwa 115.000 Euro) zu sammeln, um so für das Wesentliche zu sorgen und Menschen mithilfe von Notreisen in Sicherheit zu bringen. Nach Angaben der BBC mussten etwa 16.000 Menschen aufgrund des Vulkanausbruches aus ihren Häusern evakuiert werden. Ihnen, aber auch den 100.000 Menschen, die durch den Aschefall dem Risiko ausgesetzt sind, schwere Atemwegsprobleme davonzutragen, will M.I.A mit dem aufgebrachten Geld helfen.


Nicki Minaj erweitert ihr Mixtape BEAM ME UP SCOTTY
Weiterlesen