„WHITE LIGHT / WHITE HEAT“ von Velvet Underground kommt als Boxset

von
Lärmen gemeinsam: Lou Reed und John Cale

Lärm-Ekstase revisited: Zum 45sten Jubiläum erscheint „WHITE LIGHT / WHITE HEAT“ von Velvet Underground als 3-Disc-Set mit bisher unveröffentlichtem Material. Lou Reed und John Cale kuratierten die „45th Anniversary Super Deluxe Edition“, die am 3. Dezember herauskommen soll.

Auf dieser kann man dann neben einem Stereo- und Mono-Remaster des Originals weiteres Bonusmaterial, wie z.B. eine Instrumentalversion von „The Gift“ und ein neuer Mix von „Beginning to See the Light“ finden. Highlight der Box ist sicher das bisher unveröffentlichte Live-Set „AT THE GYMNASIUM IN NEW YORK ON APRIL 30th, 1967“. Bei diesem Konzert spielte die Band Klassiker wie „I’m Waiting for the Man,“ „Run Run Run“ und das klirrende „Sister Ray“.

Das Proto-Punk-Album „WHITE LIGHT / WHITE HEAT“ wurde im Spätsommer 1967 aufgenommen und im Januar 1968 veröffentlicht. Es war die zweite und wegen seiner Noise-Eskapaden sicher provozierendste Platte der Gruppe. Das oft Brian Eno zugeschriebene Zitat „The first Velvet Underground album only sold 10.000 copies, but everyone who bought it formed a band“ trieb Lou Reed jetzt in Bezug auf das zweite Album der Band, auf die Spitze: „No one listened to it. But there it is, forever – the quintessence of articulate punk. And no one goes near it.“
 



Black Country, New Road: Neuen Song „Track X“ hören
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €