Whitney Houston: Todesursache geklärt

von

Sechs Wochen nachdem man ihre Leiche in einem Hotelzimmer in Beverly Hills gefunden hatte steht fest, woran Whitney Houston gestorben ist: Die Sängerin ertrank in ihrer Badewanne. Ihre Leiche wies Drogenspuren auf. Die Gerichtsmediziner teilten mit, Houston habe unter Herzproblemen gelitten, ausserdem sei Kokain in ihrem Blut gefunden worden, dazu Spuren von Marihuana, Beruhigungsmitteln und weiteren Medikamenten. Der ausführliche Obduktionsbericht sei in zwei Wochen zu erwarten.

Whitney Houston starb am 11. Februar im Alter von 48 Jahren, am Vorabend der Grammy-Verleihung.


Bobby Brown Jr. ist im Alter von 28 Jahren gestorben
Weiterlesen