YUNGBLUD versteigert Halsketten aus gekautem Kaugummi für den guten Zweck

von

YUNGBLUD verkauft nun Schmuck: Insgesamt 15 Halsketten aus der Kollektion „Masterpieces“ können noch bis zum 26. Oktober online ersteigert werden. Bestehend aus von YUNGBLUD gekauten Kaugummis, weißen Diamanten und einer 14-Karat-Goldkette sollen die Einnahmen der Schmuckstücke gespendet werden.

So sind die 15 Halsketten entstanden

Die Kollektion „Masterpieces“ hat YUNGBLUD gemeinsam mit der Marke 5 Gum umgesetzt. Manche der 5-Gum-Kaugummis soll der Musiker angeblich erst kurz vor Live-Auftritten gekaut haben. Umgesetzt hat die Schmuck-Idee der Juwelier Greg Yuna.

Die Einnahmen aus den Verkäufen sollen in die National Independent Venue Foundation, eine Organisation, die unabhängige Künstler*innen und Venues unterstützt, fließen.

Das aktuelle Höchst-Gebot für eine der Ketten liegt bei 202,50 US-Dollar. Interessierte können noch bis zum 26. Oktober hier an der Auktion teilnehmen.

Die „YUNGBLUD, the world tour“ 2023 rückt näher

Aktuell spielt YUNGBLUD seine ausverkaufte „YUNGBLUD International As Fuck“-Tournee. Dabei tritt er unter anderem in Hamburg, München, Köln und Berlin auf.

2023 wird der Musiker im Rahmen seiner Tour „YUNGBLUD, the world tour“ an folgenden Terminen in Deutschland live zu sehen sein:

  • 01. März 2023: Velodrom, Berlin
  • 05. März 2023: Mitsubishi Electric Halle, Düsseldorf

Sein aktuelles Album YUNGBLUD ist am 02. September erschienen.


Chris Brown: Headliner-Tour 2023 – hier die Termine in Deutschland
Weiterlesen