Zola Jesus kündigt neues Album an – neue Single „Lost“ hier im Stream hören

von

Zola Jesus kündigt zum ersten Mal seit fünf Jahren wieder ein neues Album an. Die Singer-Songwriterin will am 20. Mai 2022 ihre neue LP mit dem Titel ARKHON veröffentlichen. Als Vorschau auf das Album gibt es schon jetzt die neue Single „Lost“ zu hören.

Zola Jesus, die mit bürgerlichem Namen Nika Roza Danilova heißt, arbeitete für das neue Album erstmals mit anderen Künstler*innen zusammen. „Irgendwann musste ich mit anderen zusammenarbeiten“, erklärt sie. „Ich brauchte frisches Blut. Ich brauchte jemand anderen.“

Für die neue Platte arbeitete sie mit Produzent Randall Dunn und Schlagzeuger Matt Chamberlain zusammen. Indem sie es anderen Menschen erlaubte, zu ihrer Kunst beizutragen, habe sie mit Spontaneität spielen können, anstatt jedes Detail der Platte akribisch zu gestalten. Sie habe dadurch Wege gefunden, ihre Stimme ganz anders einzusetzen, sagte die klassisch ausgebildete Sängerin.

„Wenn ich auf meine Arbeit zurückblicke, sehe ich, dass es ein Thema gibt, bei dem ich mich auf meine Angst vor dem Unbekannten konzentriere“, sagte Danilova. „Das hat sich für dieses Album wirklich ausgezahlt, weil ich so viel Kontrolle loslassen musste. Ich musste mich dem ergeben, was auch immer das Ergebnis sein würde. Früher war das sehr hart für mich, und jetzt hatte ich keine andere Wahl.“

ARKHON bedeutet Macht im Altgriechischen. „Arkons sind eine gnostische Vorstellung von Macht, die durch einen fehlerhaften Gott ausgeübt wird“, erklärte die Sängerin. „Sie beschmutzen und trüben die Menschheit, halten sie korrumpiert, anstatt sie ihr harmonisches Selbst finden zu lassen. Ich habe das Gefühl, dass wir in einer arkhonischen Zeit leben; diese negativen Einflüsse lasten auf uns allen extrem schwer. Wir befinden uns in einer Zeit der Arkhons. Es liegt Macht darin, das zu benennen.“

Diese düstere Stimmung findet sich auch in der ersten Single „Lost“ wieder. „Es ist wahr“, sagte Danilova über den Refrain des Songs. „Jeder, den ich kenne, ist verloren. Verlorene Hoffnung, verlorene Zukunft, verlorene Gegenwart, verlorener Planet. Es gibt eine kollektive Desillusionierung unseres brennenden Potenzials. Je weiter wir uns von der Natur entfernen, desto mehr entfernen wir uns von uns selbst. ‚Lost‘ ist ein Siegel, um unsere Koordinaten wiederzuentdecken und einen neuen Weg einzuschlagen.“

Zu der Single gibt es auch ein Musikvideo, das Zola Jesus dabei zeigt, wie sie durch die Höhlen von Cappadocia in der Türkei läuft. Hier gibt es die Single im Stream zu hören und zu sehen:

ARKHON soll am 20. Mai erscheinen und ist bereits das sechste Studioalbum von Zola Jesus. Das Vorgängeralbum OKOVI erschien 2017.

ARKHON-Tracklist:

  1. Lost
  2. The Fall
  3. Undertow
  4.  Into the Wild
  5. Dead and Gone
  6. Sewn
  7. Desire
  8. Fault
  9. Efemra
  10. Do That Anymore


„All we wrote“-Ausstellung am Ku'damm erzählt von 50 Jahren Graffiti-Kultur
Weiterlesen