362 Tote in 40 Minuten: „James Bond“-Supercut-Video zeigt alle Morde des Geheimagenten

von

James Bond, britischer Geheimagent, charmanter Killer, niveauvoller Trinker und Mann mit der Lizenz zum Töten. In den 23 Filmen, von „James Bond 007 jagt Dr. No“ aus dem Jahr 1962 bis hin zu „Skyfall“ von 2012, haben sich viele Todesfälle angehäuft. Wenn diese in ein Video hintereinander geschnitten werden, kann man sich fast vierzig Minuten durch die teilweise grausame Film-Geschichte des Agenten treiben lassen. Der YouTuber Auralnauts hat das umgesetzt und ein Supercut-Video mit allen Mordszenen aus der Bond-Reihe gebastelt.

Gießt euch einen Martini ein und seht den mordsmäßig guten Clip hier:

FILM COUNTS – James Bond Kill Count auf YouTube ansehen

Wie viele Menschen hat Bond in seinem Dienst bisher getötet? Meist unterscheiden sich die Zahlen je nach Quelle. Wenn man zählt, wie viele Menschen durch Bonds Hand oder Revolver gestorben sind, kann man dabei aber sicher von bis zu 362 Todesopfern ausgehen. Ab November werden es jedoch schon wieder mehr Tote sein, wenn mit „Spectre“ der 24. Teil der Filmreihe in die Kinos kommt.

„Spectre“ erscheint am 5. November 2015.


Der „gay hint“ von James Bond in „Skyfall“ hätte es fast nicht in den Film geschafft
Weiterlesen