6ix9ines Vater ist obdachlos und bittet den Rapper um Geld

von

US-Rapper Tekashi 6ix9ine wirft in der Öffentlichkeit gerne mit Geld um sich und provoziert andere Rap-Kollegen. Währenddessen ist sein leiblicher Vater seit zwei Jahren obdachlos. Nun bittet er seinen Sohn um finanzielle Unterstützung.

Der Vater des millionenschweren Rappers ist obdachlos

Der 60-jährige Daniel Hernandez, der denselben Geburtsnamen trägt wie sein berühmter Sohn, ist schon seit mehreren Jahren obdachlos. Obwohl 6ix9ine Millionen auf dem Konto hat und seinen Reichtum auch gerne in der Öffentlichkeit präsentiert, sah sein Vater bisher nichts davon. Dass der Rapper nichts von der Lebenssituation seines Vaters weiß, begründet Hernandez gegenüber dem News-Portal „Page Six“ folgendermaßen: „Weil ich kein Apartment habe, weiß er nicht, dass ich in einem Obdachlosenheim wohne (…) Jetzt wird er erfahren, dass ich hier bereits seit zwei Jahren lebe.“ Bisher hatte 6ix9ine seinem Vater wohl nie finanzielle Hilfe angeboten. „Man könnte glauben, er würde mich etwas unterstützen (…) Er gibt anderen Leuten auch Geld… Er gibt jedem Geld. „Hier, hier, hier!““ Mit dieser Aussage spielt Hernandez auf Videos an, in denen 6ix9ine medienwirksam Geldscheine an Menschen in Mexiko verteilt.

Vater und Sohn trafen sich zuletzt vor Gericht

Zuletzt trafen sich Hernandez und 6ix9ine beim Gerichtsprozess gegen den Rapper, der 2019 aufgrund mehrerer krimineller Straftaten im Zusammenhang mit der Straßengang Nine Trey Gangsta Bloods schuldig gesprochen wurde. Vor Gericht hatte Hernandez mehrere Male darum gebeten, Aussagen zu seinem Sohn treffen zu dürfen. Der Richter wies diese Bitte ab mit den Worten: „Es ist viel zu spät, um für ihn sprechen zu können. Sie haben dieses Recht bereits vor vielen Jahren verloren.“ Für 6ix9ine kam dieses Treffen völlig unvermittelt. Dem Richter entgegnete er kurz vor seinem Schuldspruch: „Ich sehe meinen biologischen Vater. Ich habe ihn seit der dritten Klasse nicht mehr gesehen. Ich weiß nicht mal, ob das ein verdammter Witz sein soll, so wie alles, was ich gerade erlebe.“

6ix9ine verteilt Geld in Mexiko:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein von @6ix9ine geteilter Beitrag

6ix9ine traf seinen leiblichen Vater zum ersten Mal als er neun Jahre alt war, doch konnte er nie eine enge Beziehung zu ihm aufbauen. Ein Anwalt des Rappers hatte gegenüber der Presse angegeben, dass die Mutter des Rappers, Natividad Perez-Hernandez, ihren Mann aus dem Haus warf, nachdem sie ihn dabei erwischt hatte, wie er im Badezimmer Heroin konsumierte. Seit seiner Entlassung aus dem Gefängnis im April 2020 produziert 6ix9ine wieder Musik und zieht durch regelmäßige Provokationen innerhalb der HipHop-Szene immer wieder die Aufmerksamkeit auf sich.


Danger Dan und Max Herre singen über Freundschaft und Rückhalt: „Mir kann nichts passieren“ (Musikvideo)
Weiterlesen