Amanda Collin verrät den Drehbeginn der 2. Staffel „Raised By Wolves“

von

Der futuristische Thriller „Raised By Wolves“ von Regisseur und Produzent Ridley Scott wird Mitte März in Kapstadt, Südafrika weiter gedreht. Das verriet Amanda Collin, Protagonistin der Serie. Staffel 1 wurde seit September 2020 ausgestrahlt, die Produktion einer zweiten Staffel kurz danach bestätigt.

Die 34-Jährige berichtet dem „NME“ von ihrer Aufregung endlich wieder in ihren „Delphin-Anzug“ zu steigen und die Dreharbeiten fortzusetzen. „Es ist so eine Traumrolle und die zweite Staffel für ‚Mother‘ [beinhaltet] viele weitere herausfordernde Szenen“, ergänzt sie.

Außerdem erzählt Collin, dass ihre Rolle einen „psychologischen Einfluss [auf sie] hinterlassen“ hat, denn ihr Serien-Charakter ist dem enormen Druck ausgesetzt eine Familie und folglich auch eine ganze Zivilisation heranzuziehen.

Dazu sagt sie: „Ich trage das nicht immer alles mit mir herum, aber einen Charakter zu spielen, der fünf Kinder verloren und eine ganze [Crew] getötet hat, ist sehr hart“.

Plot der Serie

Die zehnteilige erste Staffel befasst sich mit der Geschichte zweier geflohenen Androiden. Diese wurden aus einem Kriegsgebiet der Erde auf den fremden Planeten ‚Keppler-22b‘ gesandt. Deren Aufgabe ist es nun als ‚Mother‘ (Amanda Collin) und ‚Father‘ (Abubakar Salim) eine neue friedliche Zivilisation aufzubauen. Dabei züchten sie menschliche Kinder aus Embryonen und erziehen diese.

Bisherige Erfolge von Amanda Collin

„Raised By Wolves“ ist das erste internationale Projekt der dänischen Schauspielerin. Bislang war sie Teil erfolgreicher Produktionen in ihrem Heimatland. Zu diesen gehörte beispielsweise das Drama „Erlösung“, welches sein Debüt bereits im Jahr 2016 in Deutschland feierte.


Ridley Scott bestätigt: „Blade Runner“ wird es bald als Serie geben
Weiterlesen