Max Giesinger mit #SEATSounds Live

Spezial-Abo

„Kitbag“ mit Joaquin Phoenix: Apple Studios will neuen Film von Ridley Scott produzieren

von

Apple Studios hat zugesichert, den neuen Film „Kitbag“ von Ridley Scott finanzieren und produzieren zu wollen. Das berichtet die US-amerikanische Filmnews-Seite „Deadline“. Demnach wird der Film, in dem Joaquin Phoenix den französischen Kaiser und General Napoleon Bonaparte spielt, auf Apple TV+ erscheinen. Auch erste Details zum zeitlichen Rahmen sind nun bekannt: Die Dreharbeiten sollen Anfang 2022 in Großbritannien starten.

Das Drehbuch für „Kitbag“ stammt von David Scarpa, mit dem Ridley Scott bereits für „Alles Geld der Welt“ zusammenarbeitete. Joaquin Phoenix und der Regisseur kennen sich seit den Dreharbeiten für „Gladiator“, der 2000 in die Kinos kam.

„Kitbag“: Das sagt Ridley Scott über sein Filmprojekt

„Napoleon ist ein Mann, von dem ich schon immer fasziniert war“, so Ridley Scott in einem Statement. „Er kam aus dem Nichts, regierte alles – und kämpfte zugleich einen romantischen Krieg mit seiner ehebrecherischen Frau Josephine. Er hat die Welt erobert, um ihr Herz zu gewinnen, und als ihm das nicht gelang, hat er es eingenommen, um sie zu zerstören – dabei hat er auch sich selbst vernichtet.“ Joaquin Phoenix sei für diese Rolle prädestiniert, so Scott. „Kein Schauspieler könnte Napoleon so wie Joaquin verkörpern. Er hat in ,Gladiator‘ einen der komplexesten Herrscher der Filmgeschichte gespielt und wir werden einen weiteren mit seinem Napoleon erschaffen. Es ist ein brillantes Drehbuch von David Scarpa und heutzutage gibt es keinen besseren Partner als Apple, um diese Geschichte einem weltweiten Publikum näher zu bringen.“


„Billie Eilish: The World’s a Little Blurry” bei Apple TV+: In dieser Doku ist nicht nur die Welt unscharf
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €