Arafat Abou-Chaker „gratuliert“ Bushido zum Hochzeitstag

von

Bushido und seine Ehefrau Anna-Maria feierten am Montag ihren zehnten Hochzeitstag. Ein großes Ereignis, auf das sich Bushido auf spezielle Weise vorbereitete: Mit einem Zahnaufhellungs-Produkt, für das er auf Social Media Werbung machte. Außerdem kündigte er einen Friseurbesuch an und wollte eventuell sogar mal ein Sportstudio aufsuchen, um so „in shape“ zu kommen wie seine Ehefrau.

Ob er das geschafft hat, bleibt offen. Zumindest haben die beiden am Montag ihren Hochzeitstag begangen, und zwar mit einem romantischen Dinner zu zweit. Ursprünglich waren die Pläne größer: Sie hatten überlegt, anlässlich des zehnten Hochzeitstages noch einmal symbolisch zu heiraten. Diesem Plan kam aber die Geburt von Drillingsmädchen im November des vergangenen Jahres in die Quere: „Irgendwie dachte ich, dass auch mit Drillingen unser Leben ganz normal weiterlaufen wird, aber das ist nicht der Fall. Wir haben wirklich kaum Zeit für irgendwas“, schrieb Anna-Maria Ferchichi auf Instagram.

Romantisches Dinner zum Hochzeitstag

So gar nicht feiern wollten die beiden dann aber doch auch nicht. So kam es zu dem gemeinsamen Abendessen (Pasta mit Brokkoli). Natürlich in ständiger Live-Berichterstattung festgehalten auf Instagram. Bushido in einem Video: „Ich bin hier gerade mit meiner herzallerliebsten Ehefrau zum zehnjährigen Hochzeitstag, mein Schatz. An dieser Stelle: Wie hast du das nur ausgehalten?“ Die Antwort: „Das frage ich mich manchmal auch“. Presseberichten zufolge hat Anna-Maria 2014 Anzeige gegen ihren Ehemann aufgrund von Körperverletzung erstattet.

Inzwischen haben sich die beiden aber wohl wieder vertragen. Anders als Bushido und Arafat Abou-Chaker. Bei der Hochzeit vor zehn Jahren war Arafat noch der Trauzeuge von Bushido. Später zerstritten sich die beiden, inzwischen beklagen sie sich sogar vor Gericht. Arafat soll laut Anklage mehrere Millionen Euro von Bushido verlangt haben, um ihn aus seinem Vertrag bei ihm zu entlassen. Außerdem soll er den Rapper auch eingesperrt und mit einer Flasche und einem Stuhl beworfen haben. Zusätzlich gibt es noch andere Vorwürfe.

Arafat mit vergifteter Grußbotschaft an Bushido

Arafat nutzte nun die zehnten Hochzeitstag für eine Provokation. In einem auf Instagram und TikTok veröffentlichten Video gratulierte er Bushido vordergründig zum Hochzeitstag. In einem Ton, den man wohl guten Gewissens als „passiv-aggressiv“ bezeichnen kann, sagt er: „Ich als dein ehemaliger großer Bruder und Partner … Und dir natürlich, Anna-Maria, nur das Beste. Nur für euch und euren Kindern und euren Familien.“ Gegen Ende des kurzen Videos wird es dann deutlicher: „Feiert schön mit. Schade, dass ich nicht dabei sein kann … Aber du hast jetzt neue Freunde. Feier mit denen. Alles Gute, Peace“.

 

@arafatabouchakerrGratulation auf weitere 10 Jahre 🙌🏼🙌🏼🙌🏼🙌🏼♬ Originalton – arafat

Endlosprozess zwischen Bushido und Arafat Abou-Chaker

Der Prozess zwischen Bushido und Arafat ist eine ziemliche Farce. Die meisten der vorgeladenen, oftmals prominenten Zeugen erinnern sich skurriler Weise an kaum etwas – oder erscheinen gar nicht erst. Außerdem müssen zahlreiche Detailfragen geklärt werden, sodass sich der Prozess nun schon seit Ewigkeiten zieht. Besonders kurios endete der 70. Verhandlungstag Anfang Mai: Nachdem der Anwalt von Rapper Shindy keine Zeit hatte seinen Mandanten zu begleiten, Mitarbeiter einer Hausverwaltung, bei der Bushido und Arafat zusammen einst gemeinsam fast hundert Wohnungen kauften, nicht vor Gericht erschienen und auch Bushido aufgrund einer Urlaubsreise nicht vernommen werden konnte, wusste der Richter auch nicht mehr so recht weiter. Sein Alternativprogramm hatte er sich dann wohl bei erschöpften Lehrer*innen kurz vor den Sommerferien abgeschaut: Er ließ die Bushido-Doku „Unzensiert“ laufen. Der nächste Verhandlungstag ist auf den 30. Mai angesetzt.


Haftbefehl mit neuer Frisur: Die 6 besten Reaktionen
Weiterlesen