Toggle menu

musikexpress

Suche

Arcade Fire singen mit Florence Welch, Jarvis Cocker, Chrissie Hynde und Boy George deren Songs

von

Arcade Fire sind dafür bekannt, auf ihren Konzerten gerne Songs andere Künstler*innen zu covern, und sei es auch nur ansatzweise. So spielten sie während ihrer Show in Dublin neulich zum Beispiel „Linger“ von The Cranberries an – in Erinnerung an deren verstorbene Sängerin Dolores O’Riordan.

In den vergangenen Tagen kamen diverse Coverversionen dazu, die diesen Namen nur halbwegs verdienen: Arcade Fire luden nämlich diverse Gaststars auf die Bühnen, um mit ihnen jeweils einen ihrer Songs gemeinsam zu performen.

In London spielten Arcade Fire drei Konzerte an drei Abenden. Am ersten begrüßten sie Chrissie Hynde auf der Bühne des SSE Wembley und spielten mit ihr den Pretenders-Hit „Don’t Get Me Wrong“:

Am zweiten Abend sangen sie mit Jarvis Cocker dessen 2006er-Song „Cunts Are Still Running The World“, über den Win Butler sagte: „He speaks the truth, unfortunately.“

Am dritten Abend gab es gleich zwei illustre Gäste: Mit Florence Welch von Florence + the Machine, die gerade ihren neuen Song „Sky Full Of Song“ veröffentlicht haben, sangen sie „Dog Days Are Over“ – Welch selbst fühlte sich sehr geschmeichelt:

Außerdem begrüßten Arcade Fire Boy George in ihren Reihen, mit dem sie, natürlich, den Culture-Club-Hit „Karma Chameleon“ zum Besten gaben:

Arcade Fire + Boy George = 🌈

A post shared by Anthony Martin (@anthonymartinlike) on

Arcade Fire befinden sich gerade mit ihrem aktuellen Album EVERYTHING NOW auf Europatournee. Am 18. April treten Arcade Fire live in Frankfurt auf. Ob wir dort ein Feature mit Haftbefehl oder Sabrina Setlur erwarten dürfen?

mehr: , , , ,
nächster Artikel
voriger Artikel

Das Heft

Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

Bitte lies dazu unsere Datenschutzhinweise
Arcade Fire veröffentlichen Musikfilm „Money + Love“ mit „Golden Globe“-Gewinnerin Toni Collette

Arcade Fire haben den 13-minütigen Musikfilm „Money + Love“ veröffentlicht. Gedreht von Regisseur David Wilson, fungiert der Kurzfilm als Doppelvideo für die Songs „We Don't Deserve Love“ und „Put Your Money On Me“ vom aktuellen Album EVERYTHING NOW. An der Seite der Band zu sehen ist Schauspielerin Toni Collette, die den Musikern die Nachricht überbringt, dass sie pleite sind und von der (fiktiven) Everything Now Corporation übernommen werden. Die „Golden Globe“-Gewinnerin sagt über ihre Rolle: „Arcade Fire ist eine meiner absoluten Lieblingsbands. Ich war hin und weg, als sie mich baten, Teil ihres Videos zu sein.“ Den Musikfilm „Money +…
Weiterlesen
Zur Startseite
Share
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen