Beatsteaks covern Anette Humpes Hit „Monotonie“ – und kündigen neue EP an

von

Es ist der Vorbote für eine ganz besondere EP: Die deutsche Punkrockband Beatsteaks hat am Freitag, den 06. November 2020 ihre neue Single „Monotonie“ veröffentlicht. Das Original des Songs stammt von Anette Humpe, der ehemaligen Frontfrau von Ideal. Damit ist „Monotonie“ nicht nur das Cover eines der erfolgreichsten Songs der Neuen Deutschen Welle – es ist zudem die erste Single der Beatsteaks seit drei Jahren. Und für alle, die von der Cover-Wahl mehr als überrascht sind: Das ist erst der Anfang. Wie die Gruppe außerdem angekündigt hat, soll am 11. Dezember 2020 eine komplette EP erscheinen, auf der sich nur Coverversionen von Songs der Lieblingssängerinnen der Bandmitglieder befinden. Die EP wird digital und als limitierte Vinyl im Bandwebshop erhältlich sein.

In dem Video zu „Monotonie“ tanzen die Beatsteaks vor einem Green-Screen im Studio zu den sanften Reggae-Klängen des Songs und träumen sich nach Hawaii – ein Wunsch, der aufgrund der Coronavirus-Pandemie aktuell mehr als nachvollziehbar erscheint. Auf die Frage, warum die Beatsteaks jedoch ausgerechnet im November einen Sommerhit veröffentlichen, heißt es in der Pressemitteilung: „Wenn wir nicht zur Südsee kommen, holen uns die Beatsteaks die Südsee eben nach Hause.“ Laut des Pressetextes hat die Band zudem bei dem Originalsong eine Textänderung vollbracht, für die sie Anette Humpe allerdings erst um Erlaubnis fragen mussten.

Schaut Euch hier das Musikvideo zu der neuen Beatsteaks-Version von „Monotonie“ an:

Beatsteaks – Monotonie (Official Video) auf YouTube ansehen

Die Beatsteaks bestehen aus Arnim Teutoburg-Weiß (Gesang, Gitarre), Bernd Kurtzke (Gitarre, Gesang), Peter Baumann (Gitarre, Keyboard), Thomas Götz (Schlagzeug) und Torsten Scholz (Bass). Durch ihre Kombination von Punk- und Hardcore-Elementen mit traditioneller Rockmusik wurden die Beatsteaks zur festen Größe in der deutschen Musikszene. Mit ihrem Album SMACK SMASH gelang ihnen der kommerzielle Durchbruch. Nach nur einem Jahr Bandbestehen gewannen die Berliner Beatsteaks 1996 einen Band-Contest im Club SO36, woraufhin sie als Vorgruppe der Sex Pistols auftreten durften.

Ihr Debüt 48/49 (1997), benannt nach der Hausnummer ihres Proberaums, enthielt noch einige deutsche Songs. Die Beatsteaks gingen nach dem Release als Support für Bands wie Faith No More, Dog Eat Dog und Lagwagon auf Tour, wodurch ihr Name auch international bekannt wurde, sodass der Nachfolger LAUNCHED über das US-amerikanische Punklabel Epitaph veröffentlicht wurde. Es folgten Touren mit Bad Religion, Die Ärzte und Die Toten Hosen und damit der Zugang zu einem breiteren Publikum. Ihr jüngstes Album YOURS erschien im Jahr 2017.


Darum drehten die Beatsteaks ihr „After Hours“-Video in leeren Clubs und Arenen
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €